Kachelmann: Es wäre so wichtig, wenn Menschen Grundzüge der atmosphärischen Zirkulation verstehen würden

Eine Vogelart gerät unter die Räder, unter die Windräder, wenn man so will. Wahrscheinlich sind getötete Greifvögel präsenter als andere Vogelarten. Die Waldschnepfe gilt als gefährdet, sie wurde in Gebieten mit Windkraft deutlich weniger angefunden als in Gebieten ohne solche Anlagen.

„Die Studie zeigt eindrucksvoll: Die Flugbalzaktivitäten der Waldschnepfe nahmen nach dem Bau der Windräder innerhalb von nur drei Jahren hoch signifikant um 88 % ab.“

Weiterlesen hier.

+++

Gutachter fordern ein gesetzliches Verbot von CO2 Emissionen der Industrie. Der Artikel im SPIEGEL geht dabei auch auf Schadenersatzansprüche der Industrie aus, wenn Abschreibungsfristen nicht mehr eingehalten werden können. In jedem Fall wird die Energiewende teuer, egal, wie es ausgeht. Zum Artikel geht es hier.

+++

Ohne Zündung kein Feuer. In Kalifornien gibt es wieder Buschbrände. Laut San Francisco Chronicle wurde ein Mann unter dem Verdacht festgenommen, die Brände gelegt zu haben. Es dürfte interessant sein, wie die Brände in den deutschen Medien reflektiert werden.

+++

„Neu hinzugekommen ist eine grün grundierte Moralisierung des Lebensstils: Wer Diesel fährt, sich ein Einfamilienhaus wünscht, Nackensteaks grillt und das Gendersternchen verweigert, ist kein guter Mensch.“

Susanne Gaschke in einem Kommentar in der WELT über Grüne Moral. Der Artikel befindet sich hinter einer Bezahlschranke.

+++

Es geht wieder los. Luftmassen aus Südost bringen warme Luft bis in den Norden, genauer gesagt in den Norden von Finnland und auch Russlands. Während es also bei uns zu kalt für die Jahreszeit ist, ist es dort zu warm. Die Natur sieht so einen Ausgleich eigentlich immer vor. Der unermüdliche Jörg Kachelmann erklärt es auf Twitter. Wir werden gewiss nicht lange warten müssen und Klimabewegte fordern mehr Windkraftanlagen in Deutschland, damit es in Murmansk wieder kälter wird.

(Abbildung: Screenshot Twitter)

+++

Elon Musk war zu Besuch in Grünheide. Ob der Tesla-Chef mit eigenen Augen sehen wollte, warum seine Fabrik nicht wie beabsichtigt mit der Produktion beginnt? Die spannende Frage wird ohnehin sein, was zuerst da ist: das erste produzierte Tesla-Auto aus Grünheide oder die Baugenehmigung für die Fabrik, die es hergestellt hat. Die Tagesschau berichtete.

+++

Und hier wieder interessante Meldungen aus der Wissenschaft, diesmal im Kurzformat. Falls Ihnen der Titel gefällt, bitte auf den Link klicken:

21.5.2021

aep energy: intelligentes Wasserstoff-Batteriesystem aus Oberösterreich als Game-Changer für die Energiewende

http://termindienst.pressetext.com/eventdetails/154385

+++

20.5.2021

Perspektiven bürgerlicher Politik: Herausforderung Wasserstoff – „bunter“ Hoffnungsträger im Verkehrssektor?

http://termindienst.pressetext.com/eventdetails/154447

+++

19.5.2021

Was kosten uns die Folgen des Klimawandels? Ansätze zur Analyse von Schadens- und Anpassungskosten für die deutsche Volkswirtschaft

http://termindienst.pressetext.com/eventdetails/154439

+++

12.4.2021

Welchen Einfluss hat der Klimawandel auf Winderträge?

https://idw-online.de/de/news766565

+++

13.4.2021

Passauer Forschungsteam in DKN-Arbeitsgruppe zu „Bioökonomie“: Mit Kunst gegen Klimawandel

https://idw-online.de/de/news766620

+++

28.4.2021

Kraft der Sonne entsalzt Meerwasser effektiv

https://www.pressetext.com/news/20210428020