Kraftwerk für eine Bitcoin-Mining-Farm

Another one bits the dust…Wieder hat sich ein Stromanbieter verabschiedet. Wie T-Online berichtete, hat der Ökostromanbieter Smiling Green Energy die Segel gestrichen. Ob die Kunden das zum Lachen finden? Eher nicht, denn sie wechseln erstmal zu Grundversorgern, der meist teuer ist. Abschläge dürften verloren sein, denn auf dem Geld sitzt erst einmal ein Insolvenzverwalter. +++ 20min.ch befürchtet ein Strom-Blackout für die Schweiz in diesem Winter. +++ Ehemalige SpaceX Mitarbeiter entwickeln ein Mikroreaktor. Ursprünglich für die Stromproduktion bei Marsexpeditionen angedacht, könnte so ein Kraftwerk weit abgelegene Gegenden zuverlässig mit Strom versorgen. Bei Stern. de gibt es einen Artikel zu der Entwicklung. …

weiter lesenKraftwerk für eine Bitcoin-Mining-Farm

Wahrheit und Konsens

Von Martin Landvoigt(zuerst erschienen auf Philosophieren für alle) Die Unterstellung, dass es den meisten Menschen um die Erkenntnis der Wahrheit geht, kann als hinreichend plausibel gelten. Dennoch tun sich zuweilen Zweifel auf. Wenn Interessen oder Ideologie im Spiel ist, wird man der Wahrheitserkenntnis möglicherweise eine geringere Priorität einräumen. Dennoch erscheint eine Behauptung vielen Menschen glaubwürdig, wenn sich die Fachleute zum Thema scheinbar einig sind. Dies ist im Besonderen dann der näheren Betrachtung wert, wenn es um komplexe Sachverhalte geht, die dann Gegenstand der Wissenschaft werden. Also traut sich ein Fachfremder selten ein eigenes Urteil zu. Der vermeintliche Konsens wird dann …

weiter lesenWahrheit und Konsens

Spenden für dkS-Blog und Klimaschau

Liebe Leser, Das Kalte-Sonne-Blog berichtet seit Februar 2012 und die Klimaschau seit Dezember 2020 über den Klimawandel und die Energiewende. In den Mainstreammedien dominiert leider noch immer die klimaalarmistische Berichterstattung. Wir klären auf, wo immer wir können und suchen weiter den fachlichen Dialog zur Alarmseite, trotz aller Widerstände. Unsere Autoren arbeiten ehrenamtlich und stecken viel Zeit in die Erstellung der Beiträge. Wir werden angetrieben von der tiefen Überzeugung, dass sich die Klima- und Energiedebatte in einer dramatischen Schieflage befindet und unsere Hilfe benötigt. Gute Argumente sollten wichtiger sein als von außen geschürte Emotionen. Aber auch Blog und Nachrichtensendung sind mit …

weiter lesenSpenden für dkS-Blog und Klimaschau

Ist die Klimapolitik gefährlicher als der Klimawandel?

Tesla feiert ein Rekordquartal. Wie die Tagesschau berichtet, verdiente der US-Autobauer im dritten Quartal 1,6 Mrd. Dollar. Der Anteil des Gewinns durch Emissionszertifikate, der in der Vergangenheit einen beträchtlichen Anteil bei den Gewinnen von Tesla hatte, ist mit 280 Millionen vergleichsweise gering. Entweder kaufen die Konkurrenten von Tesla die Zertifikate für ihre Verbrennerflotten woanders oder sie benötigen weniger. +++ Depotbrände verunsichern Verkehrsbetriebe Das Thema Brand von Elektrofahrzeugen taucht immer wieder in den Medien auf. Bei einem Brand in Stuttgart wurden bei einem solchen Brand 25 Busse in einem Depot zerstört. Nur 2 der ausgebrannten Busse waren Elektrobusse. Ein Brand beim …

weiter lesenIst die Klimapolitik gefährlicher als der Klimawandel?

Das generationengerechte Auslöffeln einer nicht selbst eingebrockten Suppe

Von: Gastautor Ein faszinierendes Bild unseres Planeten….Was auf diesem Bild nicht erkennbar ist: An vielen Orten scheint die Sonne, es regnet oder es schneit. Anderswo stürmt es vielleicht. In den verschiedenen Klimazonen sind die Temperaturen entweder gemäßigt, heiß oder frostig-kalt. Alles aber ist ständig in Bewegung. Nichts ist statisch. Wetter und Klima sind eben ein unberechenbares Chaos. Selbst das IPCC kann bis heute nicht unwiderruflich beweisen, wie die treibenden Kräfte zusammenwirken. Quelle: https://klimatsans.com/wp-content/uploads/2019/06/190530-Joden-Atlanten-Gr%C3%B6nland-NASA.jpg Diese Betrachtung wird jedoch zum untergeordneten Belang, wenn einige der Wissenschaftler (es sollen angeblich 97 % sein) die Vorstellung äußern, dass der Mensch in der industriellen Zeit …

weiter lesenDas generationengerechte Auslöffeln einer nicht selbst eingebrockten Suppe

Was haben Grimms Märchen und die Grünen gemeinsam?

Antwort: Den Glauben an die Zauberkraft der Märchen! Von Klaus Richardt Bei den Gebrüdern Grimm hat es funktioniert, weil man die Fantasie der Kinder angeregt und ihnen viele nützliche Lebensweisheiten mithilfe von Fabeln auf den Weg gegeben hat. Bei den Grünen funktioniert es nicht, wenn man, z.B. bei der Windkraft, Wunschdenken von der Realität abkoppelt. Auf einem stehenden Bild lässt sich schlecht zeigen, ob ein Windkraftwerk läuft oder nicht, aber bei alten Windmühlen sieht man das sehr gut. Der Müller hat bei viel Wind, wie z.B. beim rechten Bild in Holland, die Windflügel so mit Stoff bespannt, dass sie das …

weiter lesenWas haben Grimms Märchen und die Grünen gemeinsam?

Schande, Schande

Cornelia Funke, eine bekannte Buchautorin, übt an einem Remake einer sehr markanten Szene aus der TV-Serie Game Of Thrones. Dort muss die böse Cersei Lannister den Walk of Shame gehen. Die Bewohner von Königsmund bespucken sie dabei und reißen ihr die Kleider vom Leib. Vorweg läuft eine Nonne mit einer großen Glocke und ruft immer wieder: Schande, Schande. Während es in der Serie um die unfreiwillige Buße für allerlei Intrigen geht, klagt Funke sich laut Welt selbst an. “Als sie 17 Jahre alt war, habe sie gedacht, sie könne die Welt ein Stückchen besser machen, sagt die bekannte Kinderbuchautorin Cornelia …

weiter lesenSchande, Schande

La Niña ist da!

Im ENSO-Blog der NOAA gibt es ein Update zur Situation rund um die Oszillation, die so großen Einfluss auf das Wettergeschehen in vielen Teilen der Welt hat. (Abbildung: Screenshot Climate.gov) Zu 87% schätzen die NOAA-Wissenschaftler die Chance sein, dass es einen La Niña-Winter gibt. Sie sind damit weitaus vorsichtiger als das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung PIK. Dort war man sich schon im November 2019 sehr sicher, dass es zu El Niño Bedingungen kommen würde. Dank neuester Algorithmen und viel Rechenleistung wagte man die Prognose. Sie war aber falsch. Die Klimaschau Ausgabe 1 berichtete darüber. Die NOAA ist da schlauer hat …

weiter lesenLa Niña ist da!

Greenpeace: Mein Name ist Hase, ähhh Kaiser

Erinnert sich noch jemand an das EM-Spiel Deutschland – Frankreich in München am 16.06.2021?  Ein Aktivist von Greenpeace flog seinerzeit mit einem Motorgleitschirm in das Stadion, ließ einen großen Ball fallen, kurvte eine Runde durch das Stadion, um anschließend bei der Landung noch zwei Zuschauer zu verletzen. Wir berichteten seinerzeit darüber. Mit großem Glück verfing sich der Pilot nicht in den Seilen der Spidercam, die diagonal durch das Stadion an Seilen befestigt ist. Für Greenpeace war es ein PR- Desaster. Man beeilte sich hinterher zu erklären, dass alles ganz anders geplant war. Wer allerdings die Aufnahmen von dem Flug gesehen …

weiter lesenGreenpeace: Mein Name ist Hase, ähhh Kaiser

Die Grüne Null

Kurt Stukenberg vom Spiegel scheint es nicht so mit der Demokratie zu haben. Wir kennen zwar nicht sein gesamtes Essay (Wir brauchen die Grüne Null) im Spiegel, weil es dort nur mit einen Plus-Abo zu lesen ist, aber schon häufiger haben Klima-Bewegte über das Aushebeln von demokratischen Strukturen gesprochen. Die Rede war von Bürgerräten oder Ministerien mit generellem Veto-Recht. Stukenbergs Kollege Stöcker verzweifelte im Spiegel bereits am Rechtstaat, weil der ja auch die Möglichkeit bereithält, den Rechtsweg zu beschreiten. +++ „Die Wasserstoff-Rebellen“ ist eine Dokumentation im rbb über die Produktion von Wasserstoff in Brandenburg. Die ist durchaus sehenswert, zeigt sie …

weiter lesenDie Grüne Null

EEG-Umlage sinkt – Strom wird dennoch teurer

Die Tagesschau meldet, dass die EEG-Umlage sinken soll. Sinkende Strompreise für die Endverbraucher dürfte das allerdings nicht bedeuten. Denn die EEG-Umlage ist nur ein Teil des Strompreises und alle anderen Teile deuten eher eine weitere Verteuerung des Stroms an. Für die Nutznießer der Umlage ändert sich übrigens wenig. Sie werden weiter von garantierten Preisen profitieren, statt über die Umlage springt der Staat künftig direkt ein. Es ist also nur ein anderer Name für das Kind, auch wenn momentan der Marktpreis, der für die Subventionen maßgeblich ist, stark gestiegen ist, folglich die Differenz kleiner geworden ist. “Das Absinken der EEG-Umlage liegt …

weiter lesenEEG-Umlage sinkt – Strom wird dennoch teurer

Und schon wieder Wirbel um den Polarwirbel

In Schottland findet in Kürze die COP26-Klimakonferenz statt. Um die hohen Herrschaften von Veranstaltung zu Veranstaltung zu fahren, hat Großbitannien 20 Tesla-Limousinen gekauft. Allerdings haben sie nun nicht genug Ladestationen. Also wurden Generatoren beschafft, die mit Gemüse-Öl laufen sollen (weil Diesel nicht nachhaltig ist). Die Bevölkerung ist „not amused“, denn in Großbritannien ist momentan alles knapp, vom Erdgas über den Strom bis hin zum Fleisch. Die Generatoren würden anderswo dringend gebraucht. Auf die Kritik angesprochen, empfiehlt ein COP26-Sprecher den Delegationen, möglichst den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Nachzulesen beim Scotsman und The Courier. +++ Leserzuschrift von Dipl.-Ing. Peter Dietze zum Blogartikel …

weiter lesenUnd schon wieder Wirbel um den Polarwirbel