Wie kalt wird der Winter 2020/21 in Mitteleuropa?

Das Blog wobleibtdieglobaleerwaermung warnt vor einem kalten Winter 2020/21, unter anderem ausgeöst durch die geringe Sonnenaktivität: Wie kalt werden der November 2020 und der Winter 2020/21 in Mitteleuropa? Nach einem bisher unterkühlten Oktober 2020 in Mitteleuropa im tiefsten Sonnenminimum seit mindestens 100 Jahren und mit einer kräftigen global kühlenden La Niña im äquatorialen Pazifik stehen die Zeichen global und regional weiter auf „Abkühlung“. Da stellt sich natürlich die Frage, wie geht es mit dem Herbst weiter und wie kalt wird der Winter 2020/21. Die nachfolgenden Betrachtungen sind die Fortsetzung der statistischen Beiträge hier, hier und hier. Schauen wir zunächst auf …

weiter lesenWie kalt wird der Winter 2020/21 in Mitteleuropa?

ScienceFiles: ‚Unerwünschte Wahrheiten‘ ist ein sehr gutes Buch für alle, die sich auf den Stand der wissenschaftlichen [nicht der politischen] Diskussion um den Klimawandel bringen wollen

ScienceFiles veröffentlichte am 19.10.2020 eine ausführliche und absolut lesenswerte Rezension zu unserem Buch „Unerwünschte Wahrheiten: Was Sie über den Klimawandel wissen sollten“: Unerwünschte Wahrheiten: Was Sie über den Klimawandel wissen sollten [Rezension] Die Pandemie, die große Teile der Weltwirtschaft heruntergefahren hat, ohne dass daraus ein merklicher Rückgang bei atmosphärischem CO2 zu resultiert wäre, sie hat dazu geführt, dass der Klimawandel, der Lebensinhalt einer hopsenden Generation, das Vehikel hoher Gewinne für Firmen, die versprechen, angeblich “grüne” oder gar “saubere” Energie zu produzieren und die Hoffnung für all jene, die als Berufsziel “Aktivist” angeben, aus den Medien verschwunden ist. Er kehrt nur …

weiter lesenScienceFiles: ‚Unerwünschte Wahrheiten‘ ist ein sehr gutes Buch für alle, die sich auf den Stand der wissenschaftlichen [nicht der politischen] Diskussion um den Klimawandel bringen wollen

Tagesschau: Solarparks sind naturverträglicher als Windparks

BP betreibt mit den Aral Tankstellen in Deutschland das größte Netz. Für die Entwicklung der Tankstellen hat der Mineralölkonzern einen eigenen Plan. Stromladestationen gehören unter anderem auch dazu. Den Bericht aus der WELT kann man hier lesen. +++ Lithium spielt eine wichtige Rolle bei der Elektromobilität. Deutschland dachte, man könne sich den Zugriff auf Lithium aus Bolivien sichern. Dachte, denn jetzt dreht sich das Blatt gerade. Die Tagesschau berichtete. +++ Immer wieder kann man davon lesen, dass führende Vertreter der Energiewende das Verbrennen von Holz (Biomasse) protegieren. Der NABU hat eine klar Position dazu. Ein gutes Öko-Gewissen verschafft zudem der …

weiter lesenTagesschau: Solarparks sind naturverträglicher als Windparks

Buchneuerscheinung: Unerwünschte Wahrheiten – was Sie über den Klimawandel wissen sollten

Im September 2020 erschien unser neues Buch „Unerwünschte Wahrheiten“: Inhaltsverzeichnis: Erhältlich z.B. bei Amazon oder Thalia. Preis € 25,00: Aus der Buchbeschreibung: Noch nie war es so warm wie heute – stimmt das? Wurden die Temperaturveränderungen der letzten Zeit tatsächlich allein von uns Menschen verursacht? Und welchen Einfluss haben die Aktivitätsschwankungen der Sonne? Fragen, die exemplarisch für die 50 Themenbereiche stehen, die die Autoren in diesem Buch behandeln. Naturkatastrophen der letzten 150 Jahre werden in einen klimahistorischen Kontext von Jahrtausenden gestellt. Dabei zeigt sich, dass die vereinfachende Darstellung in den Medien den komplexen Zusammenhängen nicht gerecht wird und zu Angst …

weiter lesenBuchneuerscheinung: Unerwünschte Wahrheiten – was Sie über den Klimawandel wissen sollten

Die Tänzerin Simone Peter

Viele werden es kennen, man schaut einen Film im Kino oder im TV, und es erscheint der Hinweis, dass der Film von Productplacement unterstützt wurde. Das bedeutet, ein Hersteller hat meist Geld dafür bezahlt, dass sein Produkt prominent gezeigt wird. So einen Hinweis hätte der Kommentar von Simone Peter im Fokus gebraucht. Er wird zwar als Gastkommentar betitelt, aber er ist eine Werbeveranstaltung für die Erneuerbaren Energien. Ob Geld bezahlt wurde? Nun gut, wird der eine oder andere sagen, dass ist ihr Job als Lobbyistin, wie man „Mietmäuler“ heutzutage so modern nennt. Aber so plump und doof wie Simone Peter …

weiter lesenDie Tänzerin Simone Peter

Angst vor dem Korallen-Hitze-Aus? Hier hilft Kapitel 33

Jetzt wird es wirr in Sachen Klima und Religion. Christian Stöcker, Kolumnist beim Spiegel und auch schon hin und wieder Thema hier im Blog, mit einem schon sehr eigentümlichen Tweet. Hat der Kognitionspsychologe möglicherweise verpasst, dass die Fridays For Future (FFF) Bewegung gerade den Papst adoptiert hat? Ist der Papst, bei dem man davon ausgehen kann, dass er an Gott und an Jesus glaubt, somit nach Stöckers Ansicht ein Klimawandelleugner? Es bleibt schwierig mit Christian Stöcker, wenn solche schrägen Vergleiche selbst als Fun Fact gezogen werden. Dann doch lieber seine Kolumnen mit massiven Beschwerden über die Rechtsstaatlichkeit in Deutschland, wenn …

weiter lesenAngst vor dem Korallen-Hitze-Aus? Hier hilft Kapitel 33

Wie lebten und arbeiteten unsere Vorfahren mit wenig Energie?

Von Reinhard Storz Ursprünglich waren unsere Vorfahren Jäger und Sammler. Sie mussten gut zu Fuß sein, um den Herden wilder Tiere, ihrer Jagdbeute, zu folgen und zur Stelle sein wenn irgendwo Früchte reif wurden.  Anthropologen haben bei ihren Forschungen, so wird behauptet, festgestellt, dass unter solchen Bedingungen etwa 4 Stunden ausreichten für die Beschaffung und Zubereitung von Nahrungsmitteln. Natürlich brauchte man auch Zeit für die Errichtung von Laubhütten, Zelten oder ähnlichem, um sich vor Nässe oder Kälte zu schützen. Aber dennoch blieb genügend Zeit für künstlerische Aktivität oder Müßiggang. Mit steigender Bevölkerungszahl reichte das Nahrungsangebot für eine derartige Lebensweise nicht …

weiter lesenWie lebten und arbeiteten unsere Vorfahren mit wenig Energie?

Der Kurpfälzer, die Kalte Sonne und der unendliche Reichtum. Eine Glosse

Ein Thema bei der letzten Redaktionskonferenz der Kalten Sonne war das Forum Wetterzentrale. Wir kannten diese Seite bis dahin gar nicht, werden aber gern mal ab und an einen Blick dahin werfen. Nur dank unseres großen bezahlten! Netzwerks an Beobachtern fiel uns dieses Forum überhaupt auf. Dort fanden wir nun diesen Eintrag (Vergößerung hier): Vielleicht ist dieses Forum auch nur deshalb unter dem Radar gelaufen, weil die meisten Redakteure der Kalten Sonne stark mit Finanzgeschäften beschäftigt sind. Irgendwo muss das Geld ja angelegt werden, das die Lobbyisten täglich in Kisten mit kleinen nicht nummerierten Scheinen in das Foyer des großen …

weiter lesenDer Kurpfälzer, die Kalte Sonne und der unendliche Reichtum. Eine Glosse

Untersuchungen zum Temperaturverlauf sowie der zughörigen Steigerung der absoluten Luftfeuchtigkeit

Untersuchungen zum Temperaturverlauf sowie der zughörigen Steigerung der absoluten Luftfeuchtigkeit an verschiedenen Standorten und geodätischen Höhenlagen; betrachtet über den Zeitraum von 1990 bis 2019 Ein Leserbeitrag Lob und Kritik bitte an die Redaktion. Wir leiten Ihr Feedback an den Autor weiter. Vorbemerkungen: Aus ca. 11.000 Datensätzen die der DWD (Deutsche Wetterdienst) zum Download bereitstellt, wurde für den Standort 1766-Münster/Osnabrück (keine Großstadt in der Nähe und 48 m über MSL) ein Verlauf der Jahresdurchschnittstemperaturen ausgehend von den Tagesdurchschnittstemperaturen erarbeitet. Siehe Diagramm 1. Diagramm 1 Die zur Verifizierung heruntergeladenen Jahresdurchschnittstemperaturen des DWD waren identisch, so dass zweierlei als gesichert angenommen wurde : …

weiter lesenUntersuchungen zum Temperaturverlauf sowie der zughörigen Steigerung der absoluten Luftfeuchtigkeit

DIE WELT: Unwetter sind weniger gefährlich geworden, trotz Klimawandel

10 Gründe, warum es nicht sinnvoll ist, Biomasse zu verbrennen. Wissenschaftler aus den Niederlanden haben die Gründe zusammengetragen. Biomasse (Verbrennung von Holz) steht sogar bei Fridays For Future hoch im Kurs, deren Wuppertal-Studie sieht es explizit vor. In Deutschland werden Pelletheizungen sogar staatlich gefördert. Das ist eine gewaltige Ambivalenz. Jeder Waldbrand auf der Welt wird dramatisch geschildert, weil man es dem Klimawandel anlasten kann. Wird Holz zu Hause aber vorsätzlich verheizt, dann ist das sogar gewünscht und gefördert. Verrückt. +++ Es geht aber noch verrückter. In Baden-Württemberg sind mittlerweile die ersten Kernkraftwerke abgeschaltet. Nun baut der Energieversorger EnBW ein neues …

weiter lesenDIE WELT: Unwetter sind weniger gefährlich geworden, trotz Klimawandel

Was bedeutet Energie für das unser menschliches Leben?

Von Reinhard Storz Einleitung Wenn ich lese oder höre wie Menschen sich zum Thema Energie äußern, beispielsweise dass Energie zu billig sei und viel teurer werden müsste, frage ich mich, ob diejenigen überhaupt wissen, worüber sie reden und was die Folgen einer massiven Energieverteuerung sein werden. Dieser Frage,  Den Folgen einer massiven Energieverteuerung, will ich im Folgenden nachgehen. Wozu braucht der Mensch Energie? Der Mensch braucht Energie zum Leben. Jede Zelle unseres Organismus verarbeitet Energie, die wir aus unseren Nahrungsmitteln gewinnen. Daneben brauchen wir beispielsweise Energie zum Heizen der Wohnung im Winter, zur Zubereitung unserer Nahrungsmittel wenn diese nicht nur …

weiter lesenWas bedeutet Energie für das unser menschliches Leben?

Folgen der Plantagenwirtschaft: Waldsterben durch Monokulturen

Am Dienstag den 20. Oktober 2020 stellt Fritz Vahrenholt in Daun in der Vulkaneifel unser neues Buch Unerwünschte Wahrheiten: Was Sie über den Klimawandel wissen sollten vor. Weitere Information gibt es auf volksfreund.de. +++ MrUnstoppable1964 illustriert in einem Youtube-Video ein Interview von Dieter Nuhr auf PHOENIX vom 25.09.2020 zum Thema Meinungsfreiheit: +++ Horst-Joachim Lüdecke besprach auf EIKE ein neues WoodForTrees-Video Tutorial, das Hilfestellung beim Online-Plotten globaler Temperaturdaten gibt: WoodForTrees, eine Empfehlung von Dr. Sebastian Lüning per Video Das eigene Recherchieren nach Klima-Daten ist für interessierte Laien schwierig. Wo findet man die Daten, und wie geht es dann weiter? Es kann …

weiter lesenFolgen der Plantagenwirtschaft: Waldsterben durch Monokulturen

Zahl der Naturkatastrophen steigt: Wegen Erdbeben

Am 12.10.2020 war Fritz Vahrenholt beim Fernsehsender RTF1 zu Gast und sprach über unser neues Buch Unerwünschte Wahrheiten: Was Sie über den Klimawandel wissen sollten. Die Klimastiftung CLINTEL brachte eine englischsprachige Übersicht zu unserem Buch: There is no emergency The verdict on CO2 and the industry associated with it has long been made: harmful, dangerous, to be stopped. It is always astonishing that people forget that CO2 is the building material of life and that, despite all the possible negative effects, food yields, such as wheat and rice, have increased by about 15% due to the increased CO2. Who can …

weiter lesenZahl der Naturkatastrophen steigt: Wegen Erdbeben

Fritz Vahrenholts monatliche Sonnenkolumne

Pro. Dr. Fritz Vahrenholt

Hier schreibt Fritz Vahrenholt seine monatliche Kolumne. In allgemeinverständlicher Form berichtet er über neue Entwicklungen aus den Klimawissenschaften – und natürlich von unserer lieben Sonne. 5.10.2020 Sehr geehrte Damen und Herren, Die globale Mitteltemperatur der satellitengestützten Messungen stieg im September überraschend an. Die Abweichung vom 30-jährigen Mittel (1981 bis 2010) betrug 0,57 Grad Celsius. Der Rückgang der Temperaturen auf der Erdoberfläche seit einigen Monaten scheint sich bei den Satellitenmessungen zwischen 0 und 12 km Höhe etwas länger hinzuziehen. Im Pazifik bildet sich eine deutliche La Nina Situation heraus, deren Abkühlung sich im Verlaufe der kommenden  Wintermonate mit hoher Wahrscheinlichkeit verstärken …

weiter lesenFritz Vahrenholts monatliche Sonnenkolumne

Ökostrom bald Frage der öffentlichen Sicherheit?

Ein Artikel in der NZZ portraitiert die Klimasekte, die nach wie vor glaubt, dass sie es schafft, die EU in weniger als 5 Jahren CO2 neutral zu machen. Extinction Rebellion – wie die Öko-Radikalen mit systematischem Rechtsbruch das Klima retten wollen. […] Gegründet wurde die radikale Bewegung 2018 von der heute 48-jährigen englischen Aktivistin Gail Bradbook und dem 54-jährigen Roger Hallam, einem walisischen Bio-Bauern und Akademiker. Die beiden sehen den Klimawandel als existenzielle Bedrohung – was eine Sanduhr als Emblem von Extinction Rebellion symbolisiert. Hallams Geschichte vom wochenlangen Regen in Wales (den es nach den Wetteraufzeichnungen aber nicht gab) und …

weiter lesenÖkostrom bald Frage der öffentlichen Sicherheit?