12 Fragen an Harald Lesch

Von Guido Knop wissen wir, dass er das Copyright am 2. Weltkrieg hat. Daher gibt es auch keine Sendung ohne ihn im TV, die den Krieg behandelt. So ähnlich ist es mit dem Astrophysiker Harald Lesch, er hat das Copyright am Klimawandel. Und so gibt es kaum eine TV Sendung dazu, in der er nicht auftritt.

Der studierte Philosoph Gunnar Kaiser hat jetzt bei Youtube 12 Fragen an Harald Lesch gestellt. Die Philosophie ist ja bekanntlich das Streben nach Erkenntnis über das Wesen der Welt. Einer der Eckpfeiler der Philosophie ist die Logik und die wendet Gunnar Kaiser sehr konsequent an und vergleicht Aussagen von Lesch aus dem Jahre 2001, aus der Sendung alpha Centauri („Wieso kommt es zu Eiszeiten?“), mit Aussagen, die Lesch bei Abenteuer Forschung („Der Klimawandel“) aus dem Jahr 2015 tätigte.

Dabei geht es nicht darum, dass die Wissenschaft in den 14 Jahren zwischen den beiden Videos möglicherweise bahnbrechende Fortschritte gemacht hat. Nein, Kaiser geht es um die Logik, und er hinterfragt sehr viel, denn einiges von Lesch widerspricht sich eklatant. Der Philosoph macht das sehr nüchtern und er legt dabei großen Wert darauf, nicht als Leugner eines Klimawandels zu gelten.

Ob Lesch jemals auf die Fragen antworten wird? Es wäre tatsächlich so etwas wie Diskurs, den, das ist ein echter Gag, Lesch vorneweg einfordert. Das Video ist ein Feuerwerk an Logik aber auch an feinen Gags – absolut sehenswert.

+++

Ob die SPD in Schleswig-Holstein das so beabsichtigt hat? Aus einer Attacke gegen die CDU wurde auf Twitter ein Eigentor. Offenbar finden 80,3% Atomkraft vernünftig. Die Umfrage ist allerdings nicht repräsentativ.

+++

Die nächste Nominierung für den Auweiha Award 2020 hat sich schon wieder der selbsternannte Experte für Erneuerbare Energien Professor Quaschning verdient. Auch diesmal geht es wieder komplett schräg zu. Nachdem er bereits vor einer Deutschlandfahne Präsident gespielt hat, geht er jetzt den nächsten Schritt. Da die UNO der Meinung ist, dass sogenannte Klimaflüchtlinge Asylanspruch haben, versuchte der gewitzte Mann nun mit Fremdenangst zu punkten. Macht was für das Klima, dann kommen die Leute auch nicht hierher. Da wir hier aber mittlerweile fast überall Klimanotstände haben, müsste man die Flüchtlinge eigentlich abweisen. Oder will irgendjemand, dass die Menschen in ein Notstandsgebiet kommen?

Das Vorgehen erinnert sehr stark an einen Titel des US Satire Magazines National Lampoon. Die hatten 1973 versucht, den Verkauf des Heftes zu fördern, in dem sie einen Hund mit einer Waffe am Kopf abbildeten. Untertitel: Wenn Sie dieses Magazin nicht kaufen, erschießen wir diesen Hund. Seinerzeit war es allerdings Satire…

+++

Über Jürgen „die Eiskugel“ Trittin haben wir ja bereits hier berichtet. Wer zufälligerweise eine Stromabrechnung dieser Tage erhält, der sollte sich den Bereich der Aufschlüsselung der Kosten einmal etwas genauer ansehen. Hier mal ein Beispiel für den Anbieter Vattenfall. Gerade einmal 22% beträgt der Anteil der Beschaffung und des Vertriebes von Strom. Der Betrag ist nur 40 Euro höher als die EEG Umlage in dieser Abrechnung. Insgesamt 10! Posten umfassen die restlichen 78%.