Die Mittelalterliche Wärmeperiode

Project description in english HERE

Das Projekt

Kartographie der Mittelalterlichen Wärmeperiode: Online-Atlas einer noch immer unverstandenen Hitzephase

Vor etwa 1000 Jahren ereignete sich in vielen Regionen der Erde eine Wärmeperiode, die vermutlich ein ähnliches Temperaturniveau wie heute erreichte. Gängige Klimamodelle können diese Wärmephase nicht reproduzieren. Die große Frage: Wie konnte es damals bereits einmal so warm sein wie heute, obwohl die CO2-Konzentration niedrig war? Welche Klimafaktoren kommen als mittelalterlicher Erwärmungstreiber in Frage, die in den Klimamodellen bislang möglicherweise zu kurz kommen? Zu welchen veränderten Zukunftsaussagen würden die rekalibrierten Modelle führen?

Im vorliegenden Projekt wird die vorliegende Fachliteratur zur Mittelalterlichen Wärmeperiode detailliert ausgewertet und auf einer zoomfähigen Online-Karte visualisiert. Ein Klick auf den jeweiligen Punkt führt zu einer Detailseite mit der entsprechenden Klimakurve und einer Textzusammenfassung der Fallstudie. Die transparente Datenbasis beleuchtet Themen, die noch immer kontrovers diskutiert werden: In welchen Regionen der Erde lässt sich eine Mittelalterliche Wärmeperiode nachweisen, in welchen fehlte sie? Gab es regional ausgeprägte zeitliche Verschiebungen der Wärmespitze? Wie haben sich Regenfälle verändert? Die Karten und Zusammenfassungen der Fallstudien sollen im Internet frei zugänglich zur Verfügung gestellt werden, um eine größtmögliche Verbreitung und Nutzung zu garantieren und der Klimadebatte eine solide Datengrundlage zur Verfügung zu stellen. Die Resultate werden zudem in Fachartikeln publiziert.

Die ausführliche Projektbeschreibung finden Sie hier (auch als pdf verfügbar).

 

Aktueller Stand (Ende Oktober 2017)

Ein erster Anfang ist gemacht. Afrika wurde von der Wissenschaft bislang eher stiefmütterlich behandelt, daher ließ sich hier am ehesten die Literatur in den Griff bekommen. Die vorhandenen Studien wurden bereits in der Google Map Karte dokumentiert, das als globale Sammelplattform zur MWP-Literatur dient. Klicken Sie hier, um sich ein Bild über den Charakter des MWP-Projektes zu verschaffen (oder klicken Sie auf die Karte unten). Rote Punkte zeigen warme Bedingungen zur Zeit der MWP an, gelbe Punkte Trockenheit, grüne Punkte Feuchtigkeit. Blaue Punkte sind für Abkühlung während der MWP reserviert. Klicken Sie auf die jeweiligen Punkte, und es öffnet sich die Analyse des jeweiligen Papers. Ebenfalls aufrufbar ist die wichtigste Klimakurve der Arbeit. Hier entsteht eine umfangreiche und benutzerfreundliche Datenbasis.

Ein Paper MWP-Temperaturentwicklung in Afrika-Arabien erschien am 26. Oktober 2017 in Paleoceanography. Ein Manuskript zum MWP-Hydroklima in Afrika ist fertiggestellt und zur Begutachtung eingereicht. Die Arbeiten konzentrieren sich nun auf die MWP-Temperaturentwicklung in der Antarktis. Frühere Blogartikel aus der Startphase des Projektes finden Sie hier:

Die Mittelalterliche Wärmeperiode in der Antarktis

Ganzen Kontinent mit einem Datenpunkt erklären? Antarktische Außenseiter-Studien zur Mittelalterliche Wärmeperiode offenbaren große Literaturlücken

Evidence of the Medieval Warm Period in Australia, New Zealand and Oceania

Eine Moräne macht noch keinen Winter: Mittelalterliche Wärmeperiode behauptet sich im Faktencheck gegen plumpes Aktivistenpaper zur kanadischen Baffininsel

Die Datenerfassung für Nord- und Südamerika und Asien ruht derzeit, um die Auswertung der bereits fertigen Kontinente Europa, Australien/Ozeanien und Antarktis voranzutreiben.

 

 

Ihre Unterstützung

Das Projekt erfordert einen hohen Zeitaufwand bei Literatur- und Datenrecherche, Datenextraktion, Korrespondenz mit Autoren und Online-Kartographie, welcher sich durch ehrenamtliche Arbeit allein nicht bewältigen lässt. Weiterhin ist mit Kosten für Literaturbeschaffung, Reisen und IT zu rechnen. Mit einem Gesamtbudget von €25.000 wird das Projekt jedoch realistisch durchführbar, im Durchschnitt dreieinhalb tausend Euro pro Kontinent. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung. Jede Spende, klein oder groß, kommt direkt an und treibt das Projekt voran. Kontoinfos gibt es über das Kontaktformular.

Oder spenden Sie über Paypal:

 

Please support the Medieval Warm Period Project, e.g. via Paypal:

 

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie Ihren Namen in einer Spenderliste aufgeführt sehen wollen oder lieber namentlich ungenannt bleiben wollen (kurz: “Liste-Ja”, “Liste-Nein”). Wenn Sie nichts angeben, bleiben Sie ungenannt.

 

Wir danken unseren Förderern!

Wir freuen uns über das sehr positive Echo zum MWP-Projekt und danken ganz herzlich allen Förderern, die uns bereits mit einer Spende unterstützt haben und die Studie damit vorantreiben. Auf ein gutes Gelingen!

 

 

Per Paypal sind eingegangen:

€ 200   Spende von M.P.
€ 20     Spende von T.S.
€ 25     Spende von A.S.
€ 20     Spende von Hans Euler
€100    Spende von Klaus Öllerer
€100    Spende von H.F.
US$30 Spende von T.H.
€80      Spende von K.R.
€30      Spende von G.O.
€8        Spende von G.T.
€50      Spende von D.K.
€100    Spende von T.V.
€25      Spende von U.J.
€50     Spende von G.M.
€200   Spende von E.W.
€10      Spende von W.L.
US$75 Spende von R.H.
€25      Spende von A.R.
€25      Spende von A.S.
€50      Spende von K.R.
€15       Spende von H.S.
€10       Spende von O.W.
€20      Spende von C.V.
€10      Spende von G.G.
€100    Spende von F.S.
€25      Spende von J.P.
€100    Spende von H.K.
€150    Spende von G.R.
€10      Spende von T.P.
€50      Spende von Edgar Alt
€100    Spende von M.R.
€20      Spende von J.H.
€25      Spende von A.R.
€15      Spende von Berthold Robert
€200   Spende von J.R.
€50      Spende von J.B.
€100    Spende von H.S.
€200   Spende von R.D.
€25      Spende von Jens Bornmüller
€50      Spende von F.S.
€100    Spende von Dr. Ulrich Steiner
€300   Spende von H.S.
US$250 Spende von W.R.
US$40 Spende von C.K.
US$15  Spende von T.T.
US$20 Spende von B.P.
€150   Spende von P.W.
US$40 Spende von S.W.
US$25 Spende von R.M.
US$10 Spende von L.B.
US$10 Spende von D.H.
US$20 Spende von H.G.
US$10 Spende von J.R.
US$25 Spende von G.J.
US$50 Spende von A.G.
US$25 Spende von G.E.
US$50 Spende von W.B.
US$50 Spende von A.S.
US$15 Spende von J.H.
€100    Spende von Hans Fischer

 

Per Überweisung haben wir erhalten:

€25     Spende von Christiane Grunenberg
€25     Spende von Michael Grunenberg
€100   Spende von W.S.
€250   Spende von H.S.
€30     Spende von K.W.
€5000 Spende von J.K.
€50      Spende von N.F.
€10      Spende von K.S.
€50     Spende von Oliver Slota
€50     Spende von V.B.
€50     Spende von Uli Weber
€25      Spende von G.R.
€200   Spende von S.D.
€100    Spende von W.D.
€50      Spende von Arnd Externbrink
€50      Spende von Hans-Joachim Dammschneider
€100    Spende von T.F.
€25      Spende von C.K.
€25      Spende von K.M.
€300   Spende von H.B.
€100    Spende von J.Z.
€150    Spende von V.B.
€100    Spende von S.S.
€500    Spende von W.B.
€500    Spende von Prof. Rainer Frank Elsaesser
€59       Spende von G.G.
€100     Spende von R.B.
€50       Spende von N.S.
€200    Spende von J.S.
€50       Spende von W.R.
€100     Spende von H.B.
€300    Spende von I.K.
€50      Spende von E.E.
€28      Spende von M.B.
€50      Spende von Uli Weber
€2000 Spende von C.U.
€100    Spende von Jochen Zimmermann
€20
€50      Spende von D.K.
€100
US$25 Spende von MA