Wie der Klimawandel zur perfekten Ausrede für politisches Versagen wurde

Axel Bojanowski beschreibt in der Welt (Bezahlschranke), wie gefährlich das Verschanzen der Politik hinter dem Klimawandel ist. Es lenkt vom eigenen Versagen ab, Vorsorge zu betreiben. Aktuelles Beispiel sind die Starkregenfälle im Westen Deutschlands im Sommer 2021.

“Dass erneut mindestens 184 Menschen sterben mussten, war ein Skandal. Vorwarnung und Evakuierung hätten sie rechtzeitig aus der Gefahrenzone bringen können. Wer jedoch darauf hinwies, erntete wütende Proteste, wurde als Leugner der menschengemachten Erwärmung beschimpft. Politiker können darauf vertrauen, dass Journalisten ihnen das Klimakatastrophen-Argument abnehmen.”

Die Liste des Versagens ist lang, ganz egal ob mangelnder Katastrophenschutz bei Fluten oder schlechtes Waldmanagement.

+++

Eine bemerkenswerte Analyse zu den Gaspreisen und welche Rolle die EU und Russland dabei spielen, liefert der MDR. Ganz so einfach, wie es viele darstellen ist dann wohl doch nicht. Einiges klingt nach Zocken und auch Verzocken.

“Der Kreml und der halbstaatliche Konzern Gazprom kontern hingegen, alle laufenden Verträge würden erfüllt. Im Vergleich zum Vorjahr hat der russische Konzern allein in Deutschland bislang sogar etwa ein Viertel mehr Gas verkauft. Allerdings hat der Konzern keine weiteren zusätzlichen Lieferungen angeboten. Staatschef Wladimir Putin hat Gazprom zwar angewiesen, mehr Gas in die konzerneigenen Speicher auf europäischem Boden zu pumpen, das allerdings bedeutet nicht, dass auch mehr Gas verkauft wird.”

+++

Es gibt offenbar große Unterschiede in der Betrachtung von Kernenergie bei Fridays-For-Future. Die finnischen Anhänger der Bewegung haben keine Probleme damit.

“Nuclear power is not a perfect alternative, but its emissions are low. In our view, it is carbon dioxide emissions that pose a more serious threat than nuclear waste and are increasing the temperature of the planet. That is why we are ready to accept nuclear power as part of the energy mix. Now is not the time to rule out one low-emission energy source altogether; rather, we need to use all means available to fight the climate crisis. Opposition to nuclear power will complicate and increase the already enormous task. If we want to stop global warming below 1.5 degrees, we need every possible means, including nuclear power, to achieve that goal. One of the advantages of nuclear power is also the large amount of energy that can be produced by one plant.”

+++

Alan Posner kommentiert in der Zeit, warum er Kernenergie und Laufzeitverlängerungen für nötig hält. Der Autor war vor Jahren Demonstrant gegen die Kernenergie hat seine Meinung aber mittlerweile geändert.

“Wenn es einen „Klimanotstand“ gibt, wie nicht nur Fridays For Future behauptet: Warum erkennt man nicht an, dass die Atomkraft wenigstens als Brückentechnologie helfen kann? Wie soll denn die Forderung von FFF nach einem „Erdgasausstieg  bis spätestens 2035“, für die ich mit Blick nicht nur auf das Klima, sondern auch auf Wladimir Putins Russland durchaus Sympathie habe, ohne Atomkraft verwirklicht werden?”


Während ich dies schreibe, blicke ich auf die Electricity Map, eine tolle App, die weltweit die Stromerzeugung nach Energiequellen anzeigt. Sechs AKW lieferten zehn Prozent unseres Stroms! Die Solarenergie lieferte 16,9 Prozent, konnte aber an diesem trüben Wintertag ihre Kapazitäten nur zu 20,63 Prozent nutzen. Die Windenergie lieferte ganze zwei Prozent und konnte nicht einmal drei Prozent der Kapazitäten nutzen.

+++

China: Rekord Kohleimport im November

Chinas Kohleimport erreicht laut Blackout-news im November den höchsten Stand im Jahr 2021. Im kalten Winter steigt der Stromverbrauch und die Kohlekraftwerke benötigen mehr und mehr Kohle.

+++

Ebenfalls bei Blackout-news ein Artikel über die Konsequenzen der Energiepreisverteuerung.

Führt die Energiekrise zum Engpass in der Versorgung mit Lebensmitteln?

Die Chemiefirmen haben weltweit aufgrund der hohen Erdgaspreise die Düngemittelproduktion gedrosselt oder sogar ganz eingestellt. Jetzt lauft die Landwirtschaft Gefahr, dass nächstes Jahr nicht genug Dünger zur Lebensmittelproduktion zur Verfügung steht. Dies hätte fatale Folgen für die weltweite Versorgung mit Lebensmitteln.

+++

Es geht bergauf! Leider nur bei den Strompreisen. Laut Finanztipp kommen die 50 Cent pro Kilowattstunde immer näher.

“Die Firma Maingau Energie schockte viele Kunden mit einer Erhöhung des Strompreises – in einem Fall um 70 Prozent auf unglaubliche 48,56 Cent pro Kilowattstunde (kWh). „Hat hier der Controller bei Maingau Energie einen Joint geraucht?“, fragte uns ein Leser. „Oder fällt das einfach in die Rubrik Abzocke?“”

+++

Es hat schon einen Touch von Katholischer Kirche und der Unfehlbarkeit des Papstes. Wissenschaftler verbitten laut Oldenburger Onlinezeitung sich jegliche Kritik und bezeichnen das Hinterfragen einfach als Hetze, Anfeindung und Meinungsmache. Natürlich gibt es durchaus inakzeptable Kritik oder gar persönliche Drohungen, aber sachliche Kritik ist eigentlich ein Grundprinzip der Wissenschaft. Diese ist immer nur der aktuelle Stand des Irrtums. Die Gefahr, die hier besteht, lautet, dass sämtliche Kritik so abgewürgt werden soll, dabei lebt eine Wissensgesellschaft genau von seinem Wettbewerb der Ideen und Thesen.

+++

Weihnachten 2021 in Schleswig-Holstein.

+++

Eos am 4.11.2021:

Wind and Ocean Currents May Contribute to Mass Dolphin Strandings

Coastal wind patterns correlate with mass strandings of dolphins, suggesting that storm-induced upwelling could be influencing cetaceans’ behavior.

The area around Cape Cod, Massachusetts, is a hot spot for mass stranding events, in which 50–100 dolphins and other cetaceans routinely beach themselves. Although scientists aren’t sure of the strandings’ cause, various culprits have been proposed by scientists, from sound pollution to electrical storms to magnetic disturbances. But uncertainty about strandings remains, as it has since at least Aristotle’s time. “It is not known for what reason [dolphins] run themselves aground on dry land; at all events, it is said that they do so at times, and for no obvious reason,” he noted in his Historia animalium (340 BCE).

Weiterlesen bei Eos

+++

Life Site am 18.10.2021:

Archbishop Viganò warns of coming ecological dictatorship

‚These courtesans of power, whom no one has elected and who owe their appointment to the globalist elite that uses them as cynical executors of their orders, have since 2017 declared in no uncertain terms the society that they want to achieve.‘

Weiterlesen bei Life Site

+++

Neues Buch von Ian Plimer: Green Murder

Buchbeschreibung:

It has never been shown that human emissions of the gas of life drive global warming. Large bodies of science that don’t fit the narrative have been ignored by IPCC, COP and self-interested scientists paid by taxpayers. A huge subsidised industry of intermittent unreliable wind and solar electricity has been created based on unsubstantiated science. The same hucksters now want subsidised hydrogen, costly inefficient EVs, subsidised mega-batteries and other horribly expensive tried and failed schemes to impoverish people, create unemployment, transfer wealth and enrich China. Germany, Texas, California and the UK had a glimpse of Net Zero with blackouts, astronomically high electricity costs and hundreds of deaths. We once had reliable cheap electricity and now that governments have gone green, we are heading for hard economic times.

In this book I charge the greens with murder. They murder humans who are kept in eternal poverty without coal-fired electricity. They support slavery and early deaths of black child miners. They murder forests and their wildlife by clear felling for mining and wind turbines. They murder forests and wildlife with their bushfire policies. They murder economies producing unemployment, hopelessness, collapse of communities, disrupted social cohesion and suicide.

They murder free speech and freedoms and their takeover of the education system has ended up in the murdering of the intellectual and economic future of young people. They terrify children into mental illness with their apocalyptic death cult lies and exaggerations. They try to divide a nation. They are hypocrites and such angry ignorant people should never touch other people’s money.

The greens are guilty of murder. The sentence is life with no parole in a cave in the bush enjoying the benefits of Net Zero.

+++

Spektrum.de am 4.11.2021:

Negative Emissionen: Wie man Kohlendioxid wieder einfängt

Riesige Staubsauger, Gesteinsmehl oder Bäume – Kohlendioxid kann man auf verschiedenen Wegen einfangen. Doch das Potenzial der Techniken ist unklar. Ein Überblick über die verschiedenen Negative-Emissionen-Technologien.

Weiterlesen bei Spektrum.de

+++

Donna Laframboise bei GWPF:

Executive summary
Climate change, we’re told, threatens the ‘viability of our societies‘. In August 2021, United Nations
Secretary-General António Guterres declared the alarm bells ‘deafening‘. If this is even remotely
the case, humanity is in urgent need of clear thinking.
But the climate movement rejects clear thinking. It has little interest in sorting facts from fic –
tion, in ensuring its efforts are based on evidence rather than dogma. The hostility and venom di –
rected at Roger Pielke Jr, a natural disasters expert who wholeheartedly supports decarbonisation
of the global economy, demonstrates this beyond doubt.
Stray but a little from the dominant climate narrative, and activists will fantasise about your vi-
olent death. They will dismiss your peer-reviewed publications as marginal, accuse you of spread-
ing disinformation, and successfully campaign to get you fired from part-time jobs. They will pub-
lish false allegations about you on the White House website, target journalists who quote you in
news stories, and subject you to punitive, intrusive, and extensive financial investigation.
In recent years, Roger Pielke Jr has further discovered that academic freedom is an empty slo-
gan at the University of Colorado (Boulder), his primary employer. Rather than defending its most
senior environmental studies professor, his own department is now determinedly harassing and
humiliating him.

Das pdf gibt es hier.

+++

Robert Gast am 6.11.2021 auf Zeit Online:

Kernfusion: Ist das Größenwahn oder das Ende der Klimakrise?

Energie erzeugen nach dem Vorbild der Sonne – das verspricht die Kernfusion. Start-ups hoffen nun auf den Durchbruch: In zehn Jahren soll die Technologie die Welt retten.

+++

Youtube:

Durchbruch: Rekord-Kernfusion in China erreicht!