Claudia Kemferts Doktorvater: „Die Geschwindigkeit, in der sie Thesen zu wichtigen Themen geändert hat, hat mich schon verwundert“

Die aktualisierte Version der Webseite www.klima-diegrossetransformation.de umfasst folgende neue Themen: Nach Lomborg wird Deutschland eine 80%ige Emissionsreduktion bis 2050 mindestens 12 Billionen Euro kosten. Es wird so das Vermögenswachstum deutscher Bürger um etwa 1 Jahrzehnt zurückwerfen. Die globale  Entwicklung der Kernenergie erlebt eine Renaissance, praktisch alle Länder, auch in Europa, planen und investieren. Deutschland ist immer mehr isoliert. Strom aus erneuerbaren Energien, unter Berücksichtigung der Speichertechnik ( Wasserstoff,) ist nicht billiger  als Atomstrom. Betrachtungen des BIP und der tatsächlichen Arbeitslosigkeit dokumentieren die Deindustrialisierung Deutschlands. Nach dem Atomausstieg betreiben deutsche Politik und Medien weiterhin  Hand in Hand eine technologiefeindliche Zerstörungspolitik. Das …

weiter lesenClaudia Kemferts Doktorvater: „Die Geschwindigkeit, in der sie Thesen zu wichtigen Themen geändert hat, hat mich schon verwundert“

Das wird ein Spaß

Es kann offenbar gar nicht schnell genug gehen nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Eigentlich hat das Gericht dem Gesetzgeber noch Zeit gegeben bis 2022. Nun überschlagen sich die Akteure mit Aktionismus. Vor allem die Umweltministerin Schulze möchte für ihre Partei SPD noch retten, was zu retten ist vor der Bundestagswahl. Man fragt sich allerdings im Rückblick, was die Ministerin der Öffentlichkeit in der Vergangenheit immer so freudestrahlend erzählt hat über ihr Gesetz. Weiterlesen bei der Tagesschau und ein weiterer Artikel hier. +++ Auf Twitter erklärt Andreas Eicholtz eine interessante Idee. Wie ernst meinen es die Bürger mit der Klimaneutralität? +++ …

weiter lesenDas wird ein Spaß

Fritz Vahrenholts monatliche Sonnenkolumne

Pro. Dr. Fritz Vahrenholt

Hier schreibt Fritz Vahrenholt seine monatliche Kolumne. In allgemeinverständlicher Form berichtet er über neue Entwicklungen aus den Klimawissenschaften und von der Energiewende. +++ 5.5.2021 Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Newsletter wird heute etwas länger. Aber das Bundesverfassungsgerichtsurteil zum CO2-Ausstieg hat es auch in sich. Zunächst aber wie immer zur Temperaturkurve. Die Abweichung der globalen Mitteltemperatur der satellitengestützten Messungen vom Durchschnitt der Jahre 1991 – 2020 ging im April 2021 weiter auf – 0,05 Grad Celsius zurück. Noch wirkt sich die kühle LaNina-Situation der letzten Monate aus. Laut der US- amerikanischen Wetter- und Ozeanografie­behörde  NOAA  wird LaNina mit 80 %iger …

weiter lesenFritz Vahrenholts monatliche Sonnenkolumne

Unser Krieg soll sauberer werden: CO2-neutrale Bomber

Viele Jugendliche können beim Lesen Fakten nicht von Meinungen unterscheiden. Das ist die Headline eines Artikels beim Deutschlandfunk. Ist : „I want you to panic“ eigentlich eine Meinung oder ein Fakt? +++ Auf 78% Anteil brachten es die grünen Stromquellen am 05.05.2021 um 10:00. Die Kehrseite der Medaille, der Strompreis dreht kurze Zeit später ins Negative. Es ist zu viel Strom vorhanden, also das genau Gegenteil der Situation am 01.05.2021. (Abbildung: Screenshot en-former.com) +++ In Kösching in der Nähe von Ingolstadt soll ein Biomassekraftwerk entstehen. Das ist die Umschreibung für das Verbrennen von Bäumen. Die dortigen Bürger wehren sich in …

weiter lesenUnser Krieg soll sauberer werden: CO2-neutrale Bomber

Aus dem Gletschereis – Wie uraltes Holz Geschichten erzählt

Drei Videotipps bei Youtube Die bayrische Kabarettistin Liza Fitz nimmt sich Elon Musk und die Gigafactory vor. Zweimal Küppersbusch TV: Einmal Grünhansa mit einer Pilotin, die noch nie geflogen ist. Das zweite kurze Video handelt von der Klima-Debatte, mit der gleichen Pilotin. +++ Wasserkraftstoffwerke für den Garten. So lautet der Titel einer Pressemitteilung des Fraunhofer Instituts. Es geht um Kleinwindanlagen, bei denen man die Optimierungen an den Flügeln vorgenommen wurden. Sie sollen auch bei schwachem Wind Strom produzieren. Das Windrad wird so klein ausgelegt sein, dass sich auch Privatleute eine solche Anlage in den Garten stellen können«, erklärt Holger Seidlitz. …

weiter lesenAus dem Gletschereis – Wie uraltes Holz Geschichten erzählt

Die Zukunft ist unsicher: 3 Glaskugel-Szenarien

Urlaubstipp: Der Pfälzer Wald – das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands. Teile davon sind als Biosphärenreservat geschützt. Wenn Sie diesen schönen Wald noch einmal ohne Windräder sehen wollen, dann sollten Sie sich sputen. Die neue Ampel-Regierung in Rheinland-Pfalz will nämlich im Pfälzer Wald Windräder aufstellen. Noch gilt es als nahezu unbekannt, was solche Anlage in Wälder an Schäden an Tieren und Umwelt anrichten. Das Problem sind vor allem die Zuwegungen, für die Bäume gefällt werden müssen. Die Wege müssen freigehalten werden für Servicefahrzeuge, sie zerschneiden die Wälder. Um CO2 einzusparen, werden Bäume als CO2 Senken geopfert. Schon verrückt. Die UNESCO sagt …

weiter lesenDie Zukunft ist unsicher: 3 Glaskugel-Szenarien

FfF: Enteignungen sind ein wichtiges Mittel auf dem Weg Richtung Klimagerechtigkeit

Um was geht es Fridays For Future (FFF)? Offenbar nicht nur um das Klima, wenn man deren Twitterbotschaften liest. Offenbar gibt es FFF Pläne RWE zu enteignen. Wie wichtig Schulunterricht auch am Freitag ist, zeigt dieser Wunsch einmal mehr. Ansonsten wüssten die Aktivisten, wer die Aktionäre von RWE unter anderem sind. +++ Der 1. Mai, der Tag der Arbeit ist für einen Großteil der Bevölkerung arbeitsfrei. Der Wind hatte am 1. Mai 2021 auch frei. Das Agorameter zeigt es sehr schön. Teilweise lag der Beitrag zur Stromerzeugung bei weniger als 2 GW. Benötigt wurde aber ca. 56 GW. Sogar Wasserkraft, …

weiter lesenFfF: Enteignungen sind ein wichtiges Mittel auf dem Weg Richtung Klimagerechtigkeit

Nebelspalter: Die segensreiche Wirkung von CO2 auf Pflanzen

Alex Reichmuth am 26.4.2021 beim Nebelspalter: Die segensreiche Wirkung von CO2 auf Pflanzen – Teil 1 Der steigende Gehalt an Kohlendioxid in der Luft lässt die Welt ergrünen und führt zu grösseren Erträgen in der Landwirtschaft. In der öffentlichen Meinung ist es eine ausgemachte Sache: Die steigende Konzentration an CO2 in der Atmosphäre infolge der Verbrennung fossiler Brennstoffe stellt eine der grössten Bedrohungen der menschlichen Zivilisation dar. Denn Kohlendioxid gilt als Hauptverursacher der Erderwärmung. Das geruch- und farblose Gas wird darum als Schadstoff geschmäht und da und dort gar auf die gleiche Stufe wie Schwefeldioxid, Kohlenmonoxid oder Feinstaub gestellt. Doch …

weiter lesenNebelspalter: Die segensreiche Wirkung von CO2 auf Pflanzen

Fukushima und die Radioaktivität des Meerwassers

Von Hans-J. Dammschneider Die natürliche Radioaktivität des Meerwassers liegt i.M. bei 12 Becquerel/l (nach VOGT& SCHULTZ 2011).  Diese Zahl an sich ist für jeden normalen Leser und Seereisenden ohne ´Wert´ … deshalb ein Vergleich zu uns allen bekannten Dingen und deren Strahlungsdaten (siehe Abb. 1). Man erkennt zwanglos, wie die Relationen der ionisierenden Strahlungsabgabe in unserer Umwelt, in der wir uns täglich bewegen (sowie essen und trinken), aussehen. Es mag manchen Leser  überraschen, aber tatsächlich ist es so, dass auch wir Menschen sogenannten atomaren Zerfallsprozessen unterliegen. Denn auch ´in uns´ zerfällt eine bestimmte Menge an Atomkernen pro Zeiteinheit … was …

weiter lesenFukushima und die Radioaktivität des Meerwassers

Grünstrom-Paradoxon: Produktion immer günstiger, Verbraucherpreise steigen aber stetig

Auch in Kalifornien kommt es zu einem Grünstrom-Paradoxon. Grüne Stromquellen produzieren dem Vernehmen nach immer günstiger Strom. Aber, das schlägt sich nicht in sinkenden oder wenigstens stabilen Strompreisen nieder. Michael Shellenberger thematisiert es auf Twitter. In 10 Jahren haben sich die Preise 42-78% nach oben bewegt in Kalifornien. Und sie werden weiter steigen nach den Prognosen. Schon im August 2020 hatte Shellenberger bei Forbes über die Schwierigkeiten im Netz von Kalifornien geschrieben. Anders als Deutschland hat der US-Bundesstaat keine Nachbarn, die im Falle eines Falles (noch) einspringen können. Die Nachbarn haben nämlich ebenfalls Probleme mit den volatilen Stromquellen. +++ Videotipp: …

weiter lesenGrünstrom-Paradoxon: Produktion immer günstiger, Verbraucherpreise steigen aber stetig

Die Klimalobby

In der Welt am Sonntag vom 25.4.2021 erschien ein ausgezeichnet recherchierter und spannend zu lesender Artikel von Axel Bojanowski und Daniel Wetzel: GOLIATHS fürs Klima Umweltschutzorganisationen gelten bis heute oft als kleine Bürgerinitiativen, die sich gegen einen übermächtigen Gegner stemmen müssen. Tatsächlich bilden sie längst eine Klimalobby mit besten Verbindungen zur Regierung. Das sorgt auch dafür, dass alternative Vorschläge zur Energieversorgung kaum noch eine Rolle spielen in der öffentlichen Debatte. Weiterlesen in der Welt am Sonntag (kostenpflichtig) +++ Womit verdient der Autobauer Tesla sein Geld? Nicht mit der Produktion und dem Verkauf von Elektroautos. Der Hersteller vermeldete in erstem Quartal …

weiter lesenDie Klimalobby

Der Fahrstuhl, der nach oben fährt, der fährt auch wieder runter

Deutschland am 26.04.2021, einmal um 16:14 Uhr, wenig Windkraft aber die Sonne scheint. Die grünen Stromquellen kommen auf 59% Anteil bei der Erzeugung von Strom. Aber dann geht die Sonne unter, um 20:35 Uhr war der Sonnenstromanteil stark geschrumpft. Der Wind spielte kaum eine Rolle, er trug gerade einmal 5 GW Leistung bei, was etwa 8% der Kapazität entspricht. Die Ehre der Grünen Stromquellen hält Biomasse hoch, also in erster Linie Biogas, außerdem noch Pumpspeicherwerke. (Abbildungen: Screenshots Electricitymap.org) Diese Werte zeigen ein weiteres Mal, wo die Probleme liegen. Einfaches Skalieren löst es bei Solar nicht. Nachts wird auch in Zukunft …

weiter lesenDer Fahrstuhl, der nach oben fährt, der fährt auch wieder runter