Nehmen die Grünen jetzt auch klimaschädliche Bitcoin?

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) klagt gegen den Weiterbau der Gaspipeline Nordstream 2. Beklagt wird das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Hamburg. Es hätte die Genehmigung nach Meinung der DUH nicht erteilen dürfen. Laut DUH ist der Vogelzug gefährdet durch die Bauarbeiten. Das ist insofern interessant weil die Küste Mecklenburg-Vorpommerns gepflastert ist mit Windkraftanlagen, dagegen klagt die DUH allerdings nicht. Weiterlesen bei Energate-Messenger. +++ Der neue US Außenminister Kerry reist nach China. Seine Mission: Klimaschutz. Die Tagesschau berichtete. China setzt nach wie vor auf Kohle. Wir haben erst kürzlich über einen Artikel bei Bloomberg berichtet, dass mit billigem Kohlestrom …

weiter lesenNehmen die Grünen jetzt auch klimaschädliche Bitcoin?

Hauptsache ein gutes Gewissen!

Wer die Nachrichten aus China verfolgt, dem wird nicht entgehen, dass das Land die Minderheit der Uiguren massiv drangsaliert. Dieses Turkvolk, welches vorwiegend muslimisch ist, lebt im Nordwesten von China. Immer wieder tauchen Berichte auf, dass es dort Umerziehungslager gibt, aber auch Arbeitslager. Den etwas längeren Artikel bei Bloomberg zur Bedeutung der Uiguren bei der Produktion von Solarpanelen sollten sich vor allem diejenigen ansehen, die so gern von Nachhaltigkeit sprechen, wenn es um grüne Stromproduktion geht, denn die Zustände dort sind katastrophal. Das betrifft nicht nur die Menschenrechtssituation sondern auch den Einsatz von Kohlekraftwerken zur Produktion und die Zerstörung der …

weiter lesenHauptsache ein gutes Gewissen!

300.000 getötete Fledermäuse an Windkraftanlagen?

Bei ARTE ist noch bis zum 16.05.2021 eine 26-minütige Sendung zu sehen, die sich mit Windkraftanlagen beschäftigt. Xenius Windräder. Zwei interessante Punkte daraus: Forscher der Uni Mainz haben die Auswirkung von Infraschall auf Herzmuskelzellen untersucht. Professor Christian-Friedrich Vahl und sein Team haben Muskelstränge präpariert, die in Nährlösung am Leben erhalten wurden. Sie wurden mit Tönen um die 20 Hz Frequenz beschallt, das ist für das menschliche Ohr nicht hörbar. Entgegen seiner ursprünglichen Annahme erklärt Vahl, dass der Infraschall bei den untersuchten Geweben zu einer Einschränkung der Muskelkraft führt. Wie das zu anderen Untersuchungen passt, dass es lediglich der Neid derjenigen …

weiter lesen300.000 getötete Fledermäuse an Windkraftanlagen?

Grüne Märchen

Zwei Filmtipps, beide stammen von ARTE, beide könnten unterschiedlicher kaum sein. Aus dem Jahre 2018 stammt die Dokumentation „Die Wahrheit der erneuerbarer Energie“. Sie ist bei YouTube zu sehen und behandelt das Thema sehr kritisch. Wer kommt schon auf die Idee, den Kraftstoffverbrauch zur Bewirtschaftung von Maisäckern, die man für Biogasanlagen braucht, auszurechnen? Oder die CO2 Fakten beim Anbau von Energiepflanzen auf entwässerten Moorböden zu bewerten. Die CO2 Bilanz fällt dabei negativ aus. Methan-Leckagen in den Anlagen scheinen ein weiteres nicht beachtetes Problem zu sein. Ein Landwirt berichtet darüber. (Abbildung: Screenshot YouTube) Auch das Thema Holz war im Jahre 2018 …

weiter lesenGrüne Märchen

Wie sicher oder wie gefährdet ist unsere Stromversorgung in Deutschland?

Von Reinhard Storz Bis vor einigen Jahrzehnten gab es regionale Stromversorger die ein Monopol für die Lieferung der leitungsgebundenen Energie hatten. Sie belieferten die Kunden mit Strom, den sie im Wesentlichen in eigenen Kraftwerken erzeugt hatten. Sie hatten die Verpflichtung ihre Kunden jederzeit mit Strom zu beliefern. Um einem Mißbrauch des Monopols vorzubeugen mussten die Strompreise vom Wirtschaftsministerium geprüft und genehmigt werden. Mit dem Ziel mehr Wettbewerb im Strommarkt zu erreichen wurden Stromerzeugung und Stromverteilung über die Netze getrennt. Alle potentiellen Stromlieferanten sollten von da an Zugang zu den Netzen haben und Kunden mit Strom versorgen können. Die Verantwortung für …

weiter lesenWie sicher oder wie gefährdet ist unsere Stromversorgung in Deutschland?

Elon Musk verliert seinen Heiligenschein

Die Abseilaktion im Zuge der Proteste gegen die Rodung von Bäumen für den Autobahnbau der A49 in Nordhessen hat ein gerichtliches Nachspiel. Die WELT behandelt das Geschehen. +++ Nuklearia hat auf seiner Seite einen Energiewenderechner, der den Platzbedarf für verschiedene Stromquellen darstellt. Zum Rechner hier entlang. +++ Auf der Karibikinsel St. Vincent ist der Vulkan Soufrière ausgebrochen. Asche und Rauch wurde bis zu 6 Km hoch in die Atmosphäre getragen. Weiterlesen bei Vulcanodiscovery.com, bei der Tagesschau oder bei Ventusky, man sieht dort bei Twitter eine Animation, die die Größe der Asche und Rauchwolke sehr anschaulich darstellt. +++ Huch, was ist …

weiter lesenElon Musk verliert seinen Heiligenschein

Die Sache mit dem Kohlendioxid

Von Albert Köhler Die Sache mit dem Kohlendioxid wurde um das siebte Jahrzehnt des letzten Jahrhunderts zum Medienereignis. Davor war sie allein von freien, unabhängigen, nicht voreingenommenen Wissenschaftlern behandelt worden. Deren höchst-karätiges Gremium, das von der WMO einberufene, aus den weltweit führenden einschlägigen Experten bestehende „Panel of Experts on Meteorological Aspects of Environmental Pollution“ diskutierte zuletzt die Frage unter dem Vorsitz von Prof. C. Junge, dem damaligen Direktor des MPI für Chemie in Mainz. Ich hatte das Privileg, während meiner Tätigkeit für die WMO, als Chief Environment Division, dieses Panel zu betreuen. C. Junge hatte gerade sein Buch „Atmospheric Chemistry“ …

weiter lesenDie Sache mit dem Kohlendioxid

Fritz Vahrenholts monatliche Sonnenkolumne

Pro. Dr. Fritz Vahrenholt

Hier schreibt Fritz Vahrenholt seine monatliche Kolumne. In allgemeinverständlicher Form berichtet er über neue Entwicklungen aus den Klimawissenschaften und von der Energiewende. +++ 9.4.2021 Sehr geehrte Damen und Herren, Die Abweichung der globalen Mitteltemperatur der satellitengestützten Messungen vom Durchschnitt der Jahre 1991-2020  stürzte im März deutlich um 0,2 Grad Celsius  auf nunmehr -0,01 °C ab. Die kühle LaNIna-Situation der letzten Monate wirkt sich nunmehr global aus. Die weitere Entwicklung wird  massgeblich davon abhängig sein, ob La Nina ausläuft oder sich in der 2.Hälfte des Jahres verstärkt fortsetzt. Die Chancen stehen laut der US- amerikanischen Wetter- und Ozeanografie­behörde  NOAA  60 zu …

weiter lesenFritz Vahrenholts monatliche Sonnenkolumne

1991: Der gemeinsame Feind

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) erhält bei ihrem Kreuzzug gegen die deutsche Automobil-Industrie Unterstützung – durch den Autobauer Tesla. Die WELT berichtet in einem Bezahlartikel über diesen Pakt. +++ „Strom an Ladesäulen kann sehr teuer werden“, sagt Achim Wambach, Präsident des ZEW– Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim und Vorsitzender der Monopolkommission. Zum Interview in der Wiwo geht es hier. +++ In der Schweiz wird an Kernfusion geforscht. Bei Blick.ch erklärt Michael Hengartner den Stand der Forschung. +++ Deutschland steht am Start für die windärmeren Monate Mai – September. Die an sich windreichen Monate Januar – März waren in 2021 windarm. …

weiter lesen1991: Der gemeinsame Feind

Der goldene Geier

(Abbildung: Screenshot Twitter) Die deutsche Umwelthilfe (DUH) vergibt einen Preis für die größte Umweltlüge, den goldenen Geier. Eigentlich könnte sich die DUH den Versand des Preises sparen, weil ja auch beim Transport die Umwelt belastet wird, denn den Preis kann die DUH an sich selbst vergeben. Seit Jahren promotet die DUH Clean Heat. Sie suggeriert damit, dass das Verbrennen von Holz umweltfördernd ist. Das ist keineswegs der Fall. Es gibt zahlreiche Studien, die zum einen die Rechnung, die die dem klimaneutralen Verbrennen von Holz einen Freifahrtschein geben, massiv entkräften. Zum Anderen wird das Thema Feinstaub gern außen vorgelassen. Filter mögen …

weiter lesenDer goldene Geier

Kälte ist die neue Wärme

Der arme Oliver Krischer von den Grünen. Erst teilt er der Welt per Twitter mit, dass er nicht versteht, warum ein 70 Meter tiefer Stausee auch nach Tagen mit Frost nicht sofort zufriert, nun verzweifelt er am Aprilwetter in Deutschland.  Schon der März 2021 war ein undankbarer Monat für den Grünen. Der Monat war nämlich ganz normal, die Temperaturen waren völlig durchschnittlich. Selbst einige warme Tage Ende März halfen dem Monat nicht zum Titel wärmster März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Aber es kommt noch schlimmer für den Propheten der Klimaerhitzung: Wir haben aktuell einen Einbruch sehr kalter Luft aus dem …

weiter lesenKälte ist die neue Wärme

Verlockender Wasserstoff

Deutsche Wirtschafts Nachrichten am 27.3.2021: Grüne versichern: Niemand hat die Absicht, eine Ökodiktatur einzurichten Die Grünen versichern, dass niemand die Absicht habe, eine Ökodiktatur einzurichten. Doch zuvor hatten ausgerechnet Analysten der Deutschen Bank vor einer derartigen Gefahr im Rahmen des Green Deals gewarnt. Weiterlesen bei den Deutsche Wirtschafts Nachrichten (kostenpflichtig) +++ Focus am 30.3.2021: Interview mit Wolfgang Kraushaar: Fridays for Future am Scheideweg: „Die meisten Aktivisten laufen einer Utopie hinterher“ Vor zwei Jahren rief Fridays for Furture zum ersten globalen Klimastreik auf – auch in Deutschland gingen rund 1,5 Millionen Demonstranten auf die Straße. Nach einem erfolgreichen Start, geprägt durch …

weiter lesenVerlockender Wasserstoff