Die feuchten Schrumpf-Träume der taz

Ulrike Herrmann von der taz sehnt sich das Ende des Kapitalismus herbei. In einem Essay in der taz legt sie dar, warum der Kapitalismus etwas Schlechtes ist, was dringend abgeschafft gehört. “Bisher setzen die Regierungen darauf, dass sie Wirtschaft und Klimaschutz irgendwie versöhnen könnten. Die große Hoffnung ist, dass sich die gesamte Wirtschaft auf Ökostrom umstellen ließe – ob Verkehr, Industrie oder Heizung. „Grünes Wachstum“ ist jedoch eine Illusion, denn der Ökostrom wird nicht reichen. Diese Aussage mag zunächst überraschen, schließlich schickt die Sonne 5.000-mal mehr Energie zur Erde, als die acht Milliarden Menschen benötigen würden, wenn sie alle den …

weiter lesenDie feuchten Schrumpf-Träume der taz

Der Fernseher, der Energie erzeugt

Es hätte so schön sein können. Ein TV-Gerät, dass keinen Strom verbraucht, sondern sogar Strom erzeugt. Bei der Tagesschau hat offenbar niemand die Meldung überprüft, sie wurde tatsächlich so publiziert, aber mittlerweile zurückgezogen. Immerhin. (Abbildung: Screenshot Twitter) Noch besser war die Deutsche Welle. Sie machte Rassismus für das Scheitern des Wunder-TVs verantwortlich, der übrigens auch kaum Rohstoffe benötigen sollte. (Abbildung: Screenshot Twitter) Jetzt wird vielleicht auch klar, warum Spammer aus Nigeria es so einfach haben an treudoofe Bürger in Deutschland zu kommen. Wer so etwas glaubt, der glaubt vielleicht auch einem Prinzen, der Millionen zu verschenken hat und überweist erstmal …

weiter lesenDer Fernseher, der Energie erzeugt

Wenn der PKW plötzlich 32 Liter verbraucht

Das Problem werden einige vielleicht kennen. Plötzlich verbraucht der PKW 32 Liter Treibstoff auf 100 km und wir reden hier nicht von US-Autos mit 8 Liter Hubraum, sondern von deutschen Mittelklasseautos. Der Grund für dieses Phänomen wird von der Wissenschaftsendung Quarks auf Twitter schlüssig erklärt. Es liegt an der doppelten Geschwindigkeit, die man fährt. Ja, ganz genauso wird es dort erklärt und wer sich jetzt verwundert die Augen reibt über so viel Quark bzw. Quatsch, dem liefern wir hier den Beweis: Das Fatale an solchen Äußerungen ist die Reichweite, die Quarks hat. Es wird genügend Leser geben, die diesen Blödsinn …

weiter lesenWenn der PKW plötzlich 32 Liter verbraucht

Gaskraftwerke sind wirkliche Brückentechnologien

Gaskraftwerke sind wirkliche Brückentechnologien. Wer hat es gesagt? Nein, niemand aus der Ampel-Koalition, auch kein Manager eines Gaskraftwerks. Das Zitat stammt von Claudia Kemfert und ist aus dem Jahre 2011. Sie schrieb zu diesem Zeitpunkt einen Artikel für Euractiv. Es ging seinerzeit darum, den Beelzebub Kohle auszutreiben, da kam Gas, zumal noch günstig aus Russland, genau recht. “Um zu verhindern, dass alte durch neue Kohlekraftwerke ersetzt werden, sollten effiziente Gas Kraft Wärme Kopplungsanlagen gebaut werden. Gaskraftwerke sind wirkliche Brückentechnologien, da sie effizient und gut kombinierbar mit erneuerbaren Energien sind.” Im Grunde ging die jetzige Regierung auch genauso vor. Noch im …

weiter lesenGaskraftwerke sind wirkliche Brückentechnologien

Habecks Klimaretter – eine große Familie

Der FAZ fallen einige familiäre Beziehungen unter den Grünen Gefolgsleuten im Wirtschaftsministerium auf. Wir haben schon mal über diese Familiengeschäfte berichtet. Heikel wird es immer dann, wenn es um Aufträge an Organisationen geht, in denen Verwandte arbeiten. Interessenskonflikte sind hier eigentlich vorprogrammiert. Im Fokus bei der FAZ stehen die Staatssekretäre Patrick Graichen und Michael Kellner. “Gegen derlei Wechsel und „Networking“ ist nicht viel zu sagen, auch wenn es im Milieu früher als anstößig galt, Teil des Kapitals, der Macht, des Establishments zu sein. Bedenklicher sind Meldungen über familiär-private Verbindungen in diesem „Ökosystem“, wie es die „Wirtschaftswoche“ treffend nennt. Patrick Graichens …

weiter lesenHabecks Klimaretter – eine große Familie

Ein Brot für 8 Euro

Mal wieder Hart Aber Fair und erneut das Thema Energie, ganz genau lautete der Titel der Sendung vom 12.09.2022: “Zu teures Gas, zu wenig Strom: Muss die Atomkraft doch länger laufen?” (Abbildung: Screenshot ARD-Mediathek) In die Sendung von Frank Plasberg war der Grüne Wirtschaftsminister Al-Wazir aus Hessen eingeladen und der glänzte leider nicht mit Fachwissen – im Gegenteil. Er reiht sich ein in die Liste der Grünen Politiker, die den Betreibern von Kernenergieanlagen deren Geschäft erklären wollen. Man müsse keinen Grünen erklären, wie ein Kernkraftwerk funktioniere, darin findet Kernfusion <sic> statt, so der Minister. Fairerweise berichtigte sich Al Wazir gleich …

weiter lesenEin Brot für 8 Euro

Geblendet

Auf seinem Blog setzt sich Axel Bojanowksi mit dem Club of Rome auseinander. Vor allem die Haltung der Medien kritisiert der Autor. Die haben dem Club of Rome die zahlreichen Fehlprognosen längst verziehen und hinterfragen neue Prognosen besser gar nicht. “Der Club of Rome hat eine der am krachendsten gescheiterten Umweltprognosen veröffentlicht. 1972 sagte der Verband im Werk “Die Grenzen des Wachstums” vorher, dass die wichtigsten Rohstoffe bis zum Jahr 2000 zur Neige gehen würden. Hungersnöte und Untergang stünden bevor. „The most probable result will be a rather sudden and uncontrollable decline in both population and industrial capacity“, hieß es. …

weiter lesenGeblendet

Eine Mehrheit der Deutschen für Kernenergienutzung über den April 2023 hinaus

Ein sehr ausführliches Interview hat Axel Bojanowski von der Welt mit dem Blog Blingbling geführt. Es geht dabei um die Debatte, ganz speziell beim Thema Klimawandel aber auch um Gut und Böse. “Kannst Du einmal konkretisieren: Was wissen wir wirklich sicher über den Klimawandel? Zunächst einmal: Man kann sich bei komplexen Phänomenen nie wirklich sicher sein. Wenn man genau hinsieht, entdeckt man immer Probleme. Sehr überzeugend aber ist bisher dargelegt worden, dass menschengemachte Treibhausgase die Erderwärmung beitragen. Das ist höchst wahrscheinlich bis sicher. Die Belege dafür sind sehr gut. Darauf aufbauend ist ziemlich sicher, dass das Eis schmilzt und der …

weiter lesenEine Mehrheit der Deutschen für Kernenergienutzung über den April 2023 hinaus

Gebt das Hanf frei!

Im Jahre 2012 bastelte der Entertainer Stefan Raab aus einem Zitat des kürzlich verstorbenen Grünen Politikers Christian Ströbele einen formidablen Reggae Song. Ströbele hatte seinerzeit sicherlich etwas ganz anderes gemeint als das, was man jetzt mit Hanf anfangen könnte. Es wird tatsächlich ein Einsatz von Hanf als Stromspeicher erforscht. Batterien auf Hanfbasis könnten eine höhere Speicherdicht haben und möglicherweise auch schneller geladen werden können. “Ein bekanntes Problem bei Lithium-Schwefel-Batterien ist, dass sich die Kathode beim Laden und Entladen ausdehnt und wieder zusammenzieht und dadurch beschädigt wird. Außerdem wandern während des Batteriebetriebs Polysulfide, das sind kettenförmige Moleküle aus Lithium und Schwefel, …

weiter lesenGebt das Hanf frei!

Der Grüne Filter

Wenn es stimmt, was die Zeit in Sachen Meinungsäußerung bei Twitter schreibt, dann wirft das ein ganz schlechtes Licht auf die Grünen. Die Partei postete auf Twitter zum Thema Kernenergie, konnte aber offensichtlich die Reaktionen der Leser nicht ertragen. Antworten wurden einfach ausgeblendet. “Nachdem die Grünen-Parteizentrale dieses Zitat auf Twitter gepostet hatte, hagelte es Widerspruch. „Nouripour hat Unrecht“, schrieb die Kernkraft-Expertin Anna Vero Wendland unter den Grünen-Tweet. „Einige wenige französische Anlagen waren wegen Wassertemperaturen gedrosselt. Die restlichen sind revisions- und reparaturbedingt vom Netz. Selbst an seinem schlechtesten Tag hat Atom-Frankreich eine 3x bessere Klimabilanz als Atomausstiegs-Deutschland.“ Dazu postete Wendland Grafiken …

weiter lesenDer Grüne Filter

Fritz Vahrenholt: Die Deindustrialisierung hat begonnen

Von Fritz Vahrenholt Sehr geehrte Damen und Herren, bevor wir auf die Deindustrialisierung Deutschlands zu sprechen kommen, die auf Grund der grossen Energiekrise beginnt, werfen wir einen Blick auf die Temperaturentwicklung. Die Abweichung der globalen Temperatur vom 30-jährigen Mittel der satellitengestützten Messungen der University of Alabama (UAH) ist im August 2022  gegenüber dem Juli von 0,36 Grad auf 0,28 Grad Celsius gefallen. Die Seitwärtsbewegung der Temperatur seit sieben Jahren setzt sich fort. Auch wenn in Deutschland der Eindruck erweckt wurde, dass der aussergewöhnlich sonnenreiche und warme Sommer 2022 ein Indiz für die Klimaerwärmung sen, muss man sich die globale Entwicklung …

weiter lesenFritz Vahrenholt: Die Deindustrialisierung hat begonnen

Wozu auf Experten hören?

Die Entscheidung von Wirtschaftsminister Habeck, zwei der drei deutschen Kernkraftwerke ab 2023 in die kalte Reserve zu schicken und eines ganz abzuschalten verwundert doch sehr. Geradezu gespenstisch der Moment bei der Pressekonferenz zum Stresstest, als der Sprecher des Netzbetreibers Amprion – Hendrick Neumann – eigentlich sehr eindeutig etwas zu der Situation sagte: „In keinem der 3 Szenarien reicht das in DEU verfügbare Potential aus, um Netzsicherheit zu gewährleisten. Mit den 3 AKW können Lastunterdeckungen weitestgehend vermieden werden.“ (Abbildung: Screenshot Phoenix.de) Hendrik Neumann benennt die Lastunterdeckung ganz klar. Sie ist auch in allen Szenarien enthalten. Habeck handelt hier also eindeutig gegen …

weiter lesenWozu auf Experten hören?

E-Autos bitte nicht aufladen!

E-Autos bitte nicht aufladen! Es ist kein Scherz, was die FAZ da berichtet. Die Kalifornier müssen Strom sparen, das betrifft auch E-Autos. “Es werden in allen Landesteilen Temperaturen um die 40 Grad erwartet. Am höchsten ist der Strombedarf zwischen 16 und 21 Uhr. In diesen Stunden sind die Kalifornier dringend aufgefordert, Strom zu sparen, indem sie die Klimaanlagen erst bei Temperaturen oberhalb von 26 Grad anspringen lassen, Trockner, Wasch- und Spülmaschinen nicht anwerfen und die Elektroautos nicht aufladen. Vor wenigen Tagen noch hatte der Bundesstaat den Verkauf von Neuwagen mit Verbrennermotor vom Jahr 2035 verboten und zugleich einen Zeitablaufplan für …

weiter lesenE-Autos bitte nicht aufladen!