Angst ist der beste Motivator: Mojib Latif warnt vor Atomkrieg und Klimaweltuntergang, will Systemwechsel

Im Dezember 2019 berichteten wir über die Bremer Biologin Melanie Bergmann. Sie versuchte über das Format Traintalk Mitbürger für das Thema Klimawandel zu begeistern. Zwangsweise, weil aus einem fahrenden Zug niemand aussteigen kann. Jetzt im August 2020 gibt es eine neue Variante dieser Ansagen. Mitglieder von Extinction Rebellion (XR) haben jetzt etwas ähnliches in Flugzeugen gemacht. Auf Twitter ist ein Video zu sehen. Immerhin nimmt sich XR nun den Flugverkehr vor und nicht wie Frau Bergmann, den ohnehin schon umweltschonenden Bahnverkehr.

Mit welcher Strafe ist in Deutschland zu rechnen, wenn man den Flugbetrieb mit politischen Aktionen stört? a) 15.000 Euro, b) 200 Euro, c) Null Euro?

+++

Der WELT-Journalist Axel Bojanowski hat es gewagt, Kritik an Rahmstorfs Aktivisten-Gruppe zu üben. Allerdings mag es Stefan Rahmstorf gar nicht, wenn man ihm widerspricht. Auf Twitter kann man in der Kürze natürlich nicht vernünftig diskutieren. Daher hat Bojanowski jetzt auf seiner Webseite ausführlich auf Rahmstorf geantwortet:

Meine Antwort an Stefan Rahmstorf zu seiner Kritik an meinem WELT-Kommentar

Sehr geehrter Herr Rahmstorf,

eigentlich wollte ich Ihnen ja auf Ihre Twitter-Kritik zu meinem WELT-Kommentar auf Twitter antworten. Ich mache es lieber hier, das ist übersichtlicher.

Mir ist vorab wichtig zu betonen: Daran, dass der Mensch eine gefährliche Erwärmung ausgelöst hat, gibt es keine vernünftigen Zweifel. Wir diskutieren hier ein anderes Thema. Hier geht es um den Klimawandel in den letzten Jahrtausenden (in dem es zudem ziemlich sicher nicht so warm war, wie es Szenarien für die Zukunft zeigen).

Ihre Kritik hat 3 Ebenen:

1) Persönliche Ebene

2) Politische Ebene

3) Inhaltliche Ebene

Weiterlesen auf axelbojanowski.de

+++

Eos erinnerte am 13.4.2020 daran, dass die solare UV-Strahlung den stärksten Einfluss auf das Erdklima unter allen Strahlungsarten hat:

How Accurate Are Our Measurements of the Sun’s Energy?

As instruments collecting solar data degrade, researchers must correct for errors. A new study compares several methods to correct solar spectral irradiance measurements. […] The team found the greatest variation among measurements at high-energy ultraviolet wavelengths, which also cause the most damage to the instruments. Earth is more sensitive to variations in the amount of ultraviolet radiation it receives than to variations of other wavelengths. To ensure accurate climate models, future correction methods must thus maintain accurate short-wavelength observations.

Ganzen Artikel auf Eos lesen.

+++

Nun dreht der Klimaforscher Mojib Latif vollkommen ab. Neben dem Klima-Weltuntergang warnt er jetzt auch vor einem aufziehenden Atomkrieg und will einen Systemwechsel. Der Focus berichtete:

Klimaforscher malt erschreckendes Zukunftsszenario und warnt vor Atomkrieg

[…] Am Donnerstagabend mahnte Meteorologe und Klimaforscher Mojib Latif in der Sendung von Markus Lanz, dass die Coronakrise eine einmalige Gelegenheit sei, einen Systemwechsel einzuleiten.

+++

Deutschlandfunk am 5.1.2020:

Neue Gefahren beim Bergsteigen durch den Klimawandel: Das Risiko klettert mit

Im April 2019 starben die Bergsteiger David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley in einer Lawine. Sein Sport sei nicht ohne Risiko zu haben, hatte Auer gesagt. Experten sagen aber, die Gefahr steige überall. Bergsteiger spürten den Klimawandel hautnah.

Nun hat also der Klimawandel am Tod von Bergsteigern Schuld. Das leuchtet ein, denn der Klimawandel hat ja an ALLEM Schuld, wieso nicht auch an Bergsteigertragödien. Was konkret hat der Klimawandel damit zu tun?

Bereits zum vierten Mal kehrte er ohne Erfolg vom Latok zurück. Aber mit der Erkenntnis: „Diese Wetterkapriolen werden immer extremer. Das ist der Klimawandel, dass man nichts mehr kalkulieren kann: Wann gehst du an den Berg, wann ist die beste Zeit. Ich kann’s momentan im Karakorum gar nicht mehr sagen.“ Ganz gleich ob in Patagonien, Grönland, Pakistan oder in den Alpen: Die Bergsteiger spüren den Klimawandel hautnah.

Wo sind die Statistiken der „Wetterkapriolen“? Mehr Sturm, mehr Lawinen, mehr oder weniger Schnee? Es bleibt diffus, es werden keine Fakten genannt. Ein Bergsteiger musste mehrfach den Aufstieg auf einen Berg abbrechen. Hat es noch nie gegeben? Irgendwer muss ja Schuld haben. Der Bergsteiger sicher nicht. Die Sponsoren akzeptieren den Klimawandel vielleicht am ehesten, wenn es mit der Gipfelbestürmung wieder mal nicht geklappt hat. Im weiteren Verlauf des Beitrags äußern Bergsteiger ihre Trauer über die schmelzenden Gletscher. Gletscherkummer als Absturzgrund? Ein Fall für den Psychologen. Mehr Bergstürze wegen Klimawandel? Nein! Im Alpenraum kann kein Zusammenhang zwischen Hitze und Bergstürzen hergestellt werden.

+++

In eigener Sache: Wir danken allen Spendern für die freundliche Unterstützung dieses Blogs und des Videoprojekts! Die sommerlichen Dreharbeiten zum Klimanotstandsfilm sind nun nahezu abgeschlossen. Dabei ist das Erstlingswerk jetzt doch etwas länger geraten als gedacht. Machen Sie sich auf knapp 60 hoffentlich kurzweilige Minuten gefasst. Bis zur Veröffentlichung können Sie bereits in unserer „Playlist“ stöbern, die Sie hier aufrufen können (bei den einzelnen Themengruppen auf „komplette Playlist anschauen“ klicken).