Alarmisten wünschen sich mehr Klimahorrorkinderbücher

Die Aktivistenwebseite mit dem vermutlich ironisch gemeinten Namen ‚Klimafakten‚ diskutierte im März 2019, wie man Kinder und Jugendliche noch besser klimaalarmistisch indoktrinieren könnte. Dabei kam die Idee, die Alarm-Botschaft in Büchern zu verstecken:

Kinder- und Jugendbücher: „Wir brauchen mehr packende Geschichten über den Klimawandel“

Lesend die Welt entdecken – Bücher sind extrem wichtig für junge Menschen. Doch ausgerechnet mit dem Großthema Klimawandel befasst sich die Kinder- und Jugendliteratur nur selten. Woran liegt das? Und welche empfehlenswerten Bücher gibt es dennoch?

(Lieber nicht) weiterlesen bei Klimafakten

Eltern, aufgepasst! Bücher ab sofort bitte auch auf Klimapropaganda hin überprüfen.

————————————-

Leserzuschrift an das Kalte-Sonne-Blog:

Könnte in Ihrem  Blog einmal dargestellt werden, wie in unseren Nachbarländern die Lage bzgl. Alarmismus aussieht? Oder ist Deutschland allein, das hier mit einer „Augen zu und mit dem Kopf durch die Wand“ – Politik mit astronomischen Kosten bei unsicheren Grundlagen und Ausgang von sich Reden macht? Sind wir wirklich Bekloppte?

Eine wirklich gute Anregung. Eine richtige Antwort haben wir aber leider nicht. Viele der Klimageld-Nehmerländer spielen sicher einfach mit, um an das Geld zu kommen und hunderte Freifahrscheine für Klimakonferenzteilnahmen zu erhalten. Klimarealistische Gegenbewegungen gibt es fast in jedem Land. Hier einige Beispiele:

Frankreich: Pensée Unique

Niederlande: De staat van het klimaat

Norwegen: klimarealistene.com

————————————-

Der Klimawandel – Eine kritische Materialsichtung von Helmut Krebs auf 179 Seiten. Das pdf gibt es hier.

————————————-

Youtube Clip von Norman Investigativ:

Tricksen, Täuschen, Fabulieren – Der Klimaschwindel

Der Klimawandel sei existent und bedrohe nicht nur die Zivilisation, sondern den gesamten Planeten. Wenn wir jetzt nicht handeln, würde unsere Welt untergehen, heisst es. In diesem Video wird aufgedeckt, welche Wissenschaftler hinter der Klimahysterie stecken und was sie mit Greta Thunberg zu tun haben. Es wird gezeigt, wie und wo in Deutschland das Klima gemessen wird und ob man den Werten trauen kann? Letztendlich wird nachgewiesen, wie bei Klima- und Treibhaus-Experimenten getrickst, getäuscht und fabuliert wird. Am Ende ergibt sich ein klares Bild und die Frage, werden wir alle getäuscht?