Wie lebten und arbeiteten unsere Vorfahren mit wenig Energie?

Von Reinhard Storz Ursprünglich waren unsere Vorfahren Jäger und Sammler. Sie mussten gut zu Fuß sein, um den Herden wilder Tiere, ihrer Jagdbeute, zu folgen und zur Stelle sein wenn irgendwo Früchte reif wurden.  Anthropologen haben bei ihren Forschungen, so wird behauptet, festgestellt, dass unter solchen Bedingungen etwa 4 Stunden ausreichten für die Beschaffung und Zubereitung von Nahrungsmitteln. Natürlich brauchte man auch Zeit für die Errichtung von Laubhütten, Zelten oder ähnlichem, um sich vor Nässe oder Kälte zu schützen. Aber dennoch blieb genügend Zeit für künstlerische Aktivität oder Müßiggang. Mit steigender Bevölkerungszahl reichte das Nahrungsangebot für eine derartige Lebensweise nicht …

weiter lesenWie lebten und arbeiteten unsere Vorfahren mit wenig Energie?

Was bedeutet Energie für das unser menschliches Leben?

Von Reinhard Storz Einleitung Wenn ich lese oder höre wie Menschen sich zum Thema Energie äußern, beispielsweise dass Energie zu billig sei und viel teurer werden müsste, frage ich mich, ob diejenigen überhaupt wissen, worüber sie reden und was die Folgen einer massiven Energieverteuerung sein werden. Dieser Frage,  Den Folgen einer massiven Energieverteuerung, will ich im Folgenden nachgehen. Wozu braucht der Mensch Energie? Der Mensch braucht Energie zum Leben. Jede Zelle unseres Organismus verarbeitet Energie, die wir aus unseren Nahrungsmitteln gewinnen. Daneben brauchen wir beispielsweise Energie zum Heizen der Wohnung im Winter, zur Zubereitung unserer Nahrungsmittel wenn diese nicht nur …

weiter lesenWas bedeutet Energie für das unser menschliches Leben?

Folgen der Plantagenwirtschaft: Waldsterben durch Monokulturen

Am Dienstag den 20. Oktober 2020 stellt Fritz Vahrenholt in Daun in der Vulkaneifel unser neues Buch Unerwünschte Wahrheiten: Was Sie über den Klimawandel wissen sollten vor. Weitere Information gibt es auf volksfreund.de. +++ MrUnstoppable1964 illustriert in einem Youtube-Video ein Interview von Dieter Nuhr auf PHOENIX vom 25.09.2020 zum Thema Meinungsfreiheit: +++ Horst-Joachim Lüdecke besprach auf EIKE ein neues WoodForTrees-Video Tutorial, das Hilfestellung beim Online-Plotten globaler Temperaturdaten gibt: WoodForTrees, eine Empfehlung von Dr. Sebastian Lüning per Video Das eigene Recherchieren nach Klima-Daten ist für interessierte Laien schwierig. Wo findet man die Daten, und wie geht es dann weiter? Es kann …

weiter lesenFolgen der Plantagenwirtschaft: Waldsterben durch Monokulturen

Umweltschutz, Klimawandel und Müllverbrennung

Von Reinhard Storz Wer die Überschrift liest wird sich fragen was diese 3 Themen miteinander zu tun haben. Der Frage werden wir jetzt nachgehen. Einleitung Aus Umweltschutzgründen soll Müll nach Möglichkeit vermieden werden, indem Abfall soweit möglich wiederverwertet, also einer neuen Nutzung zugeführt wird. Der Teil, der (noch) nicht wieder genutzt werden kann, muss möglichst schadlos entsorgt werden. Ein Blick in die Vergangenheit Schon vor dem 2. Weltkrieg gab es in Großstädten Müllverbrennungsanlagen. Als dann nach dem Krieg und dem Wiederaufbau der Wohlstand und damit verbunden die Müllmengen zunahmen, wurden große Mengen zu Mülldeponien gebracht. Diese waren waren häufig viele …

weiter lesenUmweltschutz, Klimawandel und Müllverbrennung

Fischer gegen Windkraftanlagen auf See

Wir erhalten weiterhin gutes Feedback zu unserem Buch Unerwünschte Wahrheiten: Was Sie über den Klimawandel wissen sollten. Immer wieder fragen uns Leser nach einem Stichwortverzeichnis, das aus Platzgründen im Buch nicht abgedruckt werden konnte. Hier nun die gute Nachricht: Wir haben auf www.unerwuenschte-wahrheiten.de nun ein Stichwortverzeichnis ergänzt, und zwar auf der Hauptseite unterhalb des klickbaren Inhaltsverzeichnisses. Falls Sie dort noch bestimmte Stichworte vermissen, sagen Sie uns gerne Bescheid, dann können wir die noch ergänzen. Kabinett-Online.de brachte am 8.10.2020 eine Buchbesprechung: Industriestandort Deutschland ist gefährdet – Buch von Fritz Vahrenholt Es gab mal eine Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, da gab …

weiter lesenFischer gegen Windkraftanlagen auf See

Ökostrom und Smart-Meter

Von Reinhard Storz Einleitung Während sich jeder unter Ökostrom etwas vorstellen kann, ist das bei Smart-Meter wohl nicht der Fall. Daher folgt ein Auszug aus Wikipedia, in dem erklärt wird, auf was ich im folgenden Text eingehen werde: Intelligente Zähler (englisch smart meter) sind Gas-, Wasser- oder Stromzähler, die digital Daten empfangen und senden und dazu in ein Kommunikationsnetz (zur Fernübertragung) eingebunden sind. Head End System (HES) Das Head End System bindet die Smart Meter an das zentrale System an und ermöglicht es, die Funktionen der Smart Meter zentral zu verwalten und zu automatisieren. Unterstützte Funktionen sind zum Beispiel: –Automatisches …

weiter lesenÖkostrom und Smart-Meter

Wie Energiemangel damals unser Leben bestimmte

Von Reinhard Storz Wenn heute junge Menschen gegen den Abbau von Kohle und für die Stilllegung von Kohlekraftwerken demonstrieren, erinnere ich mich an unser Leben im Winter 1946/47. Was die Träume dieser Demonstranten sind, möglichst schnell keinen Strom aus fossilen Brennstoffen zu erzeugen und sich stattdessen aus schwankenden Quellen wie Sonne und Wind versorgen zu lassen, bei denen es, ohne unendlich große Speicher die Billionen Euros kosten würden, zwangsweise zur Unterbrechung der Stromversorgung kommen würde, das verursacht bei mir Alpträume. Um das zu verstehen muss man die Situation kurz nach dem 2. Weltkrieg kennen, ich war damals 5 Jahre alt. …

weiter lesenWie Energiemangel damals unser Leben bestimmte

Rennfahrer schützen das Klima am meisten, wenn sie in Runde 1 mit Motorschaden ausscheiden

Kleinvieh macht auch Mist, das jedenfalls scheint sich Fridays For Future  (FFF) zu denken und umgarnt gerade einige Kleinparteien, um mit einem Bündnis die 5% Hürde zu schaffen. Daniel Wetzel von der WELT stellt das Vorhaben vor. „Es gibt im Deutschen Bundestag keine Partei, die für sozialgerechten Klimaschutz und das 1,5-Grad-Ziel einsteht, sagt Bianca Praetorius. „Das ist zum Verzweifeln.“ Sogar die Grünen tauchen bei FFF nicht auf. Das ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass die Galionsfigur der deutschen FFF Luisa Neubauer Mitglied der Grünen ist und bei den Grünen geschult wurde. Ob die Grünen dieses Vorhaben gut finden? Immerhin …

weiter lesenRennfahrer schützen das Klima am meisten, wenn sie in Runde 1 mit Motorschaden ausscheiden

28.9.2020: Als es Nacht wurde, brach die erneuerbare Energieversorgung in sich zusammen

Wie ökologisch ist eigentlich Ökostrom? Unser Leser Reinhard Storz wollte es genauer wissen und fragte nach. Hier sein spannender Erlebnisbericht: — Ich fand in der vergangenen Woche einen Brief im Postkasten. Absender: die lokalen Stadtwerke. Mir wurde ein neuer Stromliefervertrag angeboten. 100% Ökostrom. Ich brauchte nur unterschreiben und das Formular zurücksenden. Das machte mich neugierig. Ich ging also zum Kundendienst der Stadtwerke. Eine Dame wollte mir Informationen zu den verschiedenen Tarifen geben, aber ich fragte nach Informationen dazu wie der Öko-Strom über das Netz fließt. Sie bat mich zu Warten während sie einen Fachmann holte. Nach einiger Zeit kam sie …

weiter lesen28.9.2020: Als es Nacht wurde, brach die erneuerbare Energieversorgung in sich zusammen