Happy Birthday EEG!

Happy Birthday EEG! Das Gesetz feiert 20 Jahre Geburtstag. Mit sehr unterschiedlichen Ansichten über den Sinn des Gesetzes. Während sich Ökonomieaktivisten wie Claudia Kemfert wünschen, dass die üppigen Subventionen noch weiter ausgebaut werden, beurteilen andere die Situation unterschiedlich. Und die Kugel Eis von Jürgen Trittin, die das EEG die Bundesbürger mal im Monat kosten sollte, ist mittlerweile ein Running Gag. Da ist also zum einen Volker Andres von ZDF als auch Daniel Wetzel von der WELT. Andres: „Und noch etwas läuft schief: Das in der Systematik nahezu unveränderte EEG sendet das falsche Preissignal an uns Verbraucherinnen und Verbraucher. Ökostrom kostet …

weiter lesenHappy Birthday EEG!

Philipp Lengsfeld: „Natürlich hätten wir den Mund halten können“

Philipp Lengsfeld beschrieb am 7.3.2020 in der Berliner Zeitung eindrucksvoll, was passiert, wenn man in einer Einmeinungsgesellschaft eine andere Ansicht vertritt. Absolut lesenswert, ein Stück deutscher Zeitgeschichte: Zivilcourage : „Natürlich hätten wir den Mund halten können“ Im Herbst 1988 boten vier Schüler der Carl-von-Ossietzky-Oberschule in Ost-Berlin der Staatsmacht trotzig die Stirn. Sie flogen von der Schule – und lösten einen Sturm im ganzen Land aus. Einer der Revolutionäre erinnert sich und zieht seine Lehren für heute.  Dies ist ein Bilanztext im Zeichen des Übergangsjahrs zwischen 30 Jahre Mauerfall und 30 Jahre deutsche Einheit. Der Mauerfall markiert das De-facto-Ende einer deutschen …

weiter lesenPhilipp Lengsfeld: „Natürlich hätten wir den Mund halten können“

Zyklen modulieren den pazifischen Meeresspiegel

Unser heutiges Thema: Meeresspiegel im Pazifik. Am 18.8.2016 brachte die University of Arizona (UA) eine Pressemitteilung (PM), die eine Vorhersagemöglichkeit der globalen Temperatur über den pazifischen Meeresspiegel beschreibt. Die Autoren skizzieren hochspannende Zusammenhänge von Meeresspiegelungleichgewichten im Pazifik, und wie sie sich auf die globale Temperaturen auswirken. Dahinter stecken die PDO- und ENSO-Ozeanzyklik. Auch der Hiatus wird besprochen. Lessenswert! Pacific Sea Level Predicts Global Temperature Changes A UA-led research team figured out that sea level changes in the Pacific Ocean can be used to estimate future global average surface temperatures. The amount of sea level rise in the Pacific Ocean can …

weiter lesenZyklen modulieren den pazifischen Meeresspiegel

Professor der Uni Lüneburg: „Beide, die Corona- wie die Klimakrise, bedürfen freiheitsbeschränkender Maßnahmen“

Verdrängt Corona die Sorge um das Klima? Nein, sagt Luisa Neubauer von Fridays-For-Future (FFF) in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Ob der Zweckoptimismus berechtigt ist? Von den ersten Streiks im Internet hat man in den Medien wenig bis gar nichts gelesen. +++ Der Erdölpreis sinkt auf den tiefsten Stand seit November 2002. Das berichtet der SPIEGEL. +++ Ob Gunnar Kaiser (12 Fragen an Harald Lesch) und Harald Lesch noch einmal Freunde werden in diesem Leben? Wohl eher nicht. Kaiser legt in Sachen Wissenschaft nach und seziert in einem Video eine Passage des Universalgelehrten in Sachen Corona. In diesem Fall …

weiter lesenProfessor der Uni Lüneburg: „Beide, die Corona- wie die Klimakrise, bedürfen freiheitsbeschränkender Maßnahmen“

Neue Mittelfristprognose: Steht ein neuer Hiatus vor der Tür?

Seit drei Jahren versuchen sich Forscher an Mittelfrist-Klimaprognosen, die 1-10 Jahre in die Zukunft schauen. Nun ist es an der Zeit zu schauen, wie treffsicher die Prognosen waren bzw. wie sie sich verändert haben. Die aktuelle Prognose ab 2019 finden Sie auf der MiKlip-Seite: Abbildung: Mittelfrist-Vorhersage der globale Temperatur ab 2019 durch MiKlip. Die fetten schwarzen Punkte sind die Messdaten, gemittelt über 4 Jahre, wobei der Punkt im ersten Jahre gesetzt wird. Die Kreuze sind Jahreswerte. Die farbigen Punkte sind die Prognosen. Man sieht in der Graphik schön den Hiatus bzw. Erwärmungsslowdown von 2000-2011. Der Hiatus reicht eigentlich bis 2014, …

weiter lesenNeue Mittelfristprognose: Steht ein neuer Hiatus vor der Tür?

Schellnhuber: „Das Bauen mit Stahlbeton sollte zügig durch Holzbau ersetzt werden“

Kein gutes Händchen in Sachen Timing beweist derzeit die Deutsche Umwelthilfe DUH. Am 18.03.2020 hielt nicht nur die Kanzlerin eine Rede an die Nation, die DUH verschickte zur gleichen Zeit Abmahnungen an Händler, die Elektrogeräte nicht korrekt gekennzeichnet haben. Das berichtet der Focus. Die entsprechenden Etiketten seien entweder verdeckt oder zu klein gewesen, aber nicht fehlend. Pikant außerdem, die Überprüfung des Händlers aus Köln fand am 05.03.2020 statt als völlig klar war, dass NRW ein Epizentrum der Ausbreitung war. Die DHU hat also die Gesundheit des Mitarbeiters und vieler anderer Menschen riskiert, um die eigene Abmahnmaschine am Laufen zu halten. …

weiter lesenSchellnhuber: „Das Bauen mit Stahlbeton sollte zügig durch Holzbau ersetzt werden“

Die schreiende Stille der Medien

Jörg Kachelmann beschreibt diese Stille auf Twitter und er nimmt Bezug auf eine Temperaturmeldung der Antarktis-Station Vostock, die mit – 75 Grad Celsius einen neuen Kälterekord für den März 2020 meldet. Es handelt sich lediglich um eine Momentaufnahme und auf der Südhalbkugel ist es Herbst, daher wahrscheinlich nicht einmal etwas Ungewöhnliches, wenn es dort auf den Winter zugeht. Aber wie gesagt, eine kurze Betrachtung eines Ereignisses, allerdings von den meisten Medien unbeachtet. Im Gegensatz dazu gingen die Meldungen von warmen Temperaturen in der Antarktis breit durch die Medien. Sonnenschirm- und Sonnenliegenhersteller witterten schon neue Geschäftsfelder. Dieser Blog widmete sich der …

weiter lesenDie schreiende Stille der Medien

Neuengland: Starker Golfstrom lässt den Meeresspiegel sinken

Thema heute: Der Meeresspiegel in Amerika. Villanova University gab am 29.8.2018 eine Pressemitteilung heraus, die Hoffnung macht. Ein wärmeres Klima kurbelt das Mangrovenwachstum in den Küstengewässern im Südosten der USA an, sodass neues Sediment entsteht, das einen Teil des Meeresspiegelanstiegs ausgleichen kann: New Study by Villanova University Biologists Finds Mangrove Expansion may Help Coastal Ecosystems Keep Pace with Sea Level Rise in Warmer Future Sea level rise and extreme weather events have become harsh realities for those living along the world’s coasts. The record-breaking hurricanes of the past decade in the United States have led to staggering tolls on coastal …

weiter lesenNeuengland: Starker Golfstrom lässt den Meeresspiegel sinken

Vor 4000 Jahren lag der Meeresspiegel in Brasilien drei Meter höher als heute

Der globale Meeresspiegel ist seit 1958 um 1,5 mm pro Jahr angestiegen, fanden Frederiske et al. 2018: A Consistent Sea-Level Reconstruction and Its Budget on Basin and Global Scales over 1958–2014 Different sea level reconstructions show a spread in sea level rise over the last six decades and it is not yet certain whether the sum of contributors explains the reconstructed rise. Possible causes for this spread are, among others, vertical land motion at tide-gauge locations and the sparse sampling of the spatially variable ocean. To assess these open questions, reconstructed sea level and the role of the contributors are …

weiter lesenVor 4000 Jahren lag der Meeresspiegel in Brasilien drei Meter höher als heute

Unsere Verkitschung der Natur hat fatale Folgen

Axel Bojanowski ist nun Wissenschaftsredakteur bei der WELT. Und er wartet auf mit einem beeindruckenden Artikel: “Unsere Verkitschung der Natur hat fatale Folgen“ (kostenpflichtig). Darin erklärt er, warum wir auf die Corona-Pandemie nicht vorbereitet waren. Wir haben ein verklärtes Bild der Natur, unmittelbare Gefahren werden verdrängt. Und Bojanowski spannt den Bogen zur Klimadebatte. Dort erklären wir das natürliche Gleichgewicht vor 1850 zum erstrebenswerten Idealzustand. Das Gegenteil war der Fall. Daher sind wir auch auf Menschen bedrohende Gefahren nicht eingestellt. Wie bei Corona. Alle wussten, dass es irgendwann passieren wird. Aber alle schwelgten darüber, wie wir in das glückselige Klima vor …

weiter lesenUnsere Verkitschung der Natur hat fatale Folgen

Sinkender Meeresspiegel auf den Malediven während der Kleinen Eiszeit und der Kältephase der Völkerwanderungszeit

Schildkröten–Foto: dronepicr / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0) Thema heute: Der Meeresspiegel in Asien. Wir beginnen im tektonisch aktiven Sumatra. Dort war der Meeresspiegel in den letzten 3800 Jahren offenbar stabil, wie Kelsey et al. 2015 berichteten: Accommodation space, relative sea level, and the archiving of paleo-earthquakes along subduction zones The spatial variability of Holocene relative sea-level (RSL) change influences the capacities of coastal environments to accommodate a sedimentary record of paleoenvironmental change. In this study we couch a specific investigation in more general terms in order to demonstrate the applicability of the relative sea-level history approach to paleoseismic investigations. Using subsidence …

weiter lesenSinkender Meeresspiegel auf den Malediven während der Kleinen Eiszeit und der Kältephase der Völkerwanderungszeit

Harald Lesch im Abseits: Corona durch Klimawandel angetrieben?

Naturwissenschaftliche Fächer auf einen Freitag zu legen, ist bestimmt keine gute Idee gewesen in den letzten 12 Monaten wie dieser Tweet gerade beweist. Wie erklärt man sonst solche Theorien? Und was werden die Menschen sagen, wenn nach der momentan trockenen Luft aus Nordosten wieder feuchte Luftmassen aus Westen nach Deutschland kommen? Und ob sich einer der Fridays For Future (FFF) Leuten einmal die Wellenlänge der Hauptkomponenten und deren Einfluss angesehen hat? Was aber will man auch erwarten, wenn die Wissenschaftler, auf die man hören soll, schon bei elementaren Dingen wie der Zusammenhang von Dürre und der Waldbrandgefahr scheitern? In Potsdam …

weiter lesenHarald Lesch im Abseits: Corona durch Klimawandel angetrieben?

Die Sonne im Februar 2020 und Wissenschaft gegen doom n’gloom

Von Frank Bosse Unser Heimatstern in der Milchstraße zeigte auch im Februar kaum Lebenszeichen in der Aktivität. Die mittlere Fleckenzahl (SSN für SunSputNumber) betrug gerade mal 0,4. An nur einem Tag war ein Fleck in einer “Gruppe“ (SSN am 1.2.20:11)zu erkennen mit der definierten Auflösung der Instrumente, wie sie schon sehr lange verwendet wird. An allen übrigen Tagen blieb die sichtbare Oberfläche der Sonne  gänzlich frei von Flecken. Der Verlauf des gesamten Zyklus mit dem 28 Monate langen Zeitraum am Ende, in dem die SSN unter 20 blieb: Abb.1: Der Verlauf des Zyklus (SC) 24 seit Dezember 2008 (rot) im …

weiter lesenDie Sonne im Februar 2020 und Wissenschaft gegen doom n’gloom

Meeresspiegel-Jo-Jo in Kroatien während der vergangenen 1500 Jahre

Der globale Meeresspiegel ist laut SROCC-Bericht des IPCC von 2019 in den letzten 115 Jahren um 16 cm gestiegen, was einer durchschnittlichen Rate von 1,4 mm pro Jahr entspricht. Kurz nach dem Ende der Kleinen Eiszeit musst der Anstieg erstmal in Fahrt kommen, denn während der davor liegenden Kleinen Eiszeit hatte sich sehr viel Wasser in Form von Eis auf den Kontinenten gestapelt, so dass der Meeresspiegel in der letzten Kältephase abgesackt war. Im Laufe des 20. Jahrhunderts nahm der Meeresspiegelanstieg dann aber Fahrt auf. Der langfristige Anstieg ist in den meisten Ozeanen der Erde durch 60-jährige Zyklen geprägt, die …

weiter lesenMeeresspiegel-Jo-Jo in Kroatien während der vergangenen 1500 Jahre

Im Fall einer niedrigeren CO2-Erwärmungswirkung können die Pariser Klimaziele erreicht werden

Noch eine Geschichte aus der Rubrik: Es darf nicht sein, was nicht sein soll Nach einem nassen Jahresstart 2020 in den Monaten Januar und Februar wird es nun trockener. Gleichzeitig aber auch kälter, weil sich die Wetterlage auf eine Nordost-Strömung umstellt. Das bedeutet, es fließt kalte trockene Luft aus Nordost ein, die Temperaturen werden zurückgehen. Wie schon mehrfach in diesem Blog beschrieben, ist Trockenheit das Kriterium für die Gefahr eines Waldbrandes, nicht die Temperatur und es gilt „Ohne Funke keine Zündung.“ Entzaubert wurde in diesem Blog auch schon das schöne Märchen von den immer schlimmer werdenden Waldbränden in Deutschland, die …

weiter lesenIm Fall einer niedrigeren CO2-Erwärmungswirkung können die Pariser Klimaziele erreicht werden