Moderner Ablasshandel: Die KlimaKollekte

Das Thema Klimawandel und Energie ist durch politische Maßnahmen eng miteinander verknüpft. Für alle Energie-Interessierten sei die Energy Database der Inter-American Development Bank empfohlen. Hier sind eine Vielzahl von statistischen Werten  graphisch aufbereitet worden.

——————–

Kirchen sind auf den Klimaalarmzug aufgesprungen und schüren im biblischen Stil der Apokalypse die Klimaangst. Da verwundert es nicht, dass es jetzt auch eine KlimaKollekte gibt. Wer kurz mal nach Mallorca jettet, möchte doch bitte der Kirche dafür einige Euros Öko-Strafe zahlen. Cleverer moderner Ablasshandel.

——————–

Vor kurzem haben wir das Buch “Klima und Mensch – eine 12’000-jährige Geschichte“ von Heinz Wanner hier im Blog vorgestellt. Nun hatten wir Gelegenheit, in das Buch näher hineinzuschauen. Im Vorwort bedankt sich Wanner zunächst bei Thomas Stocker für die Durchsicht. Kein guter Anfang, angesichts der festen Verortung Stockers auf der Klimaalarmseite.

Generell bekommt man den Eindruck, dass Wanner in seinem Buch bei spannenden Stellen, wie z.B. den quantitativen Anteilen der verschiedenen Klimatreiber bzw. dem  Anteil  des Menschen an der modernen Erwärmungsphase nach der Kleinen Eiszeit, eher vage und unbestimmt bleibt. Es kann vermutet werden, dass Wanner schon ahnt, dass der heutige Klimaalarmismus übertrieben ist und es in den nächsten Dekaden Korrekturen an den heute gängigen IPCC Horrorszenarien geben wird. Dies voraussehend, möchte sich Wanner gegenüber der Nachwelt vermutlich nicht blamieren und bleibt bei seinen gedruckten und so überprüfbaren quantitativen Aussagen lieber unbestimmt und damit nicht festnagelbar, während er in Vorträgen schon etwas deutlicher wird.

Auf den Seiten 120-123 begeht Wanner dann einen historischen Fehler. Er redet die von Gerard Bond & Team gefundenen Millenniumszyklen klein und lehnt den solaren Einfluss ab. Offenbar hat er übersehen, dass eine Vielzahl von jüngeren Publikationen diese Zyklik in eindrucksvoller Weise bestätigt haben. Hier werden Rosinen gepickt und lediglich Bond-Skeptiker zitiert. Eine alternative plausible Erklärung für die natürliche Millenniumszyklik bietet Wanner nicht an.

Die Bond-Millenniumszyklik ist der zentrale Punkt in der Klimadiskussion. Ist die moderne Erwärmung lediglich eine von vielen Erwärmungsphasen in den letzten 10.000 Jahren, oder befinden wir uns wirklich in einer Sonderhitzephase? Vieles deutet auf Ersteres hin. Das kategorische Ausschließen dieser Möglichkeit und das Diskussionsverbot hierzu ist das größte Problem in der aktuellen Klimadebatte. Im weitesten Sinne gehört hier auch die Hockeystick-Diskussion dazu.